Katja Riemann: Kinder dürfen anklagen

Katja Riemann
Katja Riemann spielt in ihrem neuen Film "Mängelexemplar" eine an Depressionen erkrankte Mutter. Foto: Rolf Vennenbernd © DPA

Schauspielerin Katja Riemann (52) findet, dass Kinder ihren Eltern Vorwürfe machen dürfen. "Wo, wenn nicht bei den Eltern, dürfen sie das - ohne, dass die Liebe schwindet", sagte sie der "Berliner Zeitung" im Gespräch über den neuen Film "Mängelexemplar".

- Anzeige -

Riemann, selbst Mutter einer erwachsenen Tochter, spielt in der Tragikomödie eine unter Depressionen leidende Frau. Aufgrund ihrer Krankheit kann sich diese nicht gut um ihre Tochter kümmern.

Sie arbeite gerne mit jungen Kollegen zusammen, sagte die in Berlin lebende Schauspielerin. "Jungsein ist wahnsinnig intensiv, weil alles zum ersten Mal passiert. Sich die Freude, den Genuss, die Neugier, die Empfindsamkeit gegenüber Menschen und Situationen zu bewahren, das macht das Leben doch lebenswert und komplex", so Riemann.


dpa
— ANZEIGE —