Katie Price: Sorge um das ungeborene Baby

Katie Price: Sorge um das ungeborene Baby Riss Fruchtblase
Die schwangere Katie Price musste in die Klinik eingeliefert werden © TFLASH/LUIGI/WENN.com, JUAB/SGD

Riss in der Fruchtblase

Sorge um das ungeborene Baby von Katie Price: Das schwangere Model musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem es über starke Unterleibsschmerzen geklagt hatte. Jetzt die Diagnose: Acht Wochen vor der Geburt ihres Babys weist ihre Fruchtblase einen Riss an der Membranwand auf.

- Anzeige -

Ärzte müssen das Baby viel zu früh innerhalb der nächsten Tage auf die Welt holen, wie die britische Zeitung 'The Sun' berichtet. Sonst könnten schwere Infektionen bleibende Schäden bei Mutter und Kind verursachen.

Zuvor hatte Katie Price starke Krämpfe und Panikattacken gehabt. Ehemann Kieran Hayler (26) reagierte zum Glück schnell und brachte seine Frau zeitnah in eine Klinik. Mittlerweile sei die 35-Jährige aber an einen Tropf und einen Herzmonitor angeschlossen, wie aus dem Umfeld des Models laut dem britischen Blatt bekannt wurde.

Ihre drei Kinder Harvey (11), Junior (8) und Princess (6) sind derzeit bei Katies Ex-Mann Peter André (40). Schon bei der Geburt ihres behinderten Sohnes Harvey gab es schwere Komplikationen.

Bildquelle: Wenn

— ANZEIGE —