Katie Price: Ich ließ Peters Babys abtreiben

Katie Price: Ich ließ Peters Babys abtreiben

Für Geld tun manche Promis alles. Allen voran Katie Price, die jetzt die Öffentlichkeit - und ihren Exmann Peter Andre - mit dem sehr privaten Bekenntnis schockte, während ihrer Ehe mehrere Babys abgetrieben zu haben. "Ich habe mit Pete einige Babys verloren, und ich musste abreiben lassen. Als ich nach einer OP schwanger wurde, war mein Körper noch nicht bereit", plauderte die 31-Jährige in einem Interview aus dem Nähkästchen - und ließ sich das Bekenntnis mit 56.000 Euro versilbern.

— ANZEIGE —
Katie Price: Ich ließ Peters Babys abtreiben

Peter Andre reagierte stinksauer und verletzt auf die intimen Geständnisse seiner Ex. Für ihn sei es der "ultimative Verrat”, so ein Freund laut 'News of the World'. Peter frage sich ernsthaft, ob es überhaupt irgendetwas gebe, was Katie nicht zu Geld mache?! „Er findet es unsensibel. Und sie wundert sich, warum er sich von ihr getrennt hat?“

Andre sei grundsätzlich gegen Abtreibung, hätte dem Eingriff aber zugestimmt, nachdem Ärzte Katie wegen „Komplikationen während der Schwangerschaft“ dazu geraten hatten. Der Abbruch war im vergangenen Herbst, als die Ehe schon in der Krise steckte. „Dass Katie darüber in der Öffentlichkeit spricht, reißt bei Peter alte Wunden auf“, so der Freund. „Er kann diese ‘verlorenen Kinder’ einfach nicht vergessen.“

Was meinen Sie: Ist Katie Price diesmal zu weit gegangen?

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —