Hollywood Blog by Jessica Mazur

Katie Holmes in Toms Jeans?

Katie Holmes in Toms Jeans?
Katie Holmes in Toms Jeans?

von Jessica Mazur

Als ich im Sommer in Deutschland war, hat mich eine Freundin gefragt, was denn im Moment der angesagteste Jeans-Trend in LA wäre. Meine Antwort lautete: erlaubt ist, was gefällt - von der Skinny Jeans zur Wide Leg, vom klassischen Boot Cut zur High Waist. Und das stimmte auch, denn in der ersten Jahreshälfte sah man auf LAs Straßen, wie auch auf Parties und in Clubs, Jeanshosen in allen möglichen Schnitten und Farben. Doch damit ist jetzt Schluss, denn für die zweite Jahreshälfte gibt es hier in Hollywood einen ganz klaren Trend: The Boyfriend Jeans!

- Anzeige -

Gemeint sind damit Jeans, die aussehen, als hätten wir Mädels uns am Kleiderschrank unseres Freundes bedient, sprich der Schnitt ist weit und schlabbrig und kann nur mit Hilfe eines Gürtels getragen werden, da die Hose eigentlich ein paar Nummern zu groß ist. Absolute Verfechterin des neuen Looks ist Katie Holmes, die derzeit auf den Straßen von New York City kaum noch in etwas anderem abgelichtet wird, als in ihrer 'Boyfriend Jeans'. Die ist in Katies Fall meistens ein paar Zentimeter hochgekrempelt, so dass die Hose leicht nach 'Hochwasser' aussieht und mit High Heels oder Flats kombiniert. Andere Promi-Frauen, die bereits dem neuen Schlabberjeans-Look verfallen sind, sind Sarah Jessica Parker, Heidi Klum, Rachel Bilson und sogar Jennifer Aniston, von der in Hollywood eigentlich allseits bekannt ist, dass sie privat, sowie in ihren Filmen ausschließlich 'butt-lifting' Jeans der Marke Generra trägt. Aber so ändern sich die Zeiten, Jen liebt jetzt die 'Boyfriend Jeans' und das, obwohl sie ja gar keinen Boyfriend mehr hat...;-)

Und wem wird nachgesagt, den Trend ins Rollen gebracht zu haben? Keiner geringeren als Victoria Beckham. Die ließ sich nämlich schon Anfang Juni in der Jeans blicken. Für den Look brach Posh sogar ihre sich selbst auferlegte Grundregel: Ich trage NIEMALS flache Schuhe (Wir erinnern uns an das amüsante Victoria-Zitat: "In flachen Schuhen kann ich mich nicht konzentrieren.") und kombinierte die Hose bei einem Ausflug mit Becks und den Kids ins Disneyland doch tatsächlich mit Flip Flops.

Doch was bedeutet dieser Look? Vergreifen sich die Hollywoodianerinnen jetzt wirklich kollektiv an den Schränken ihrer Freunde oder Männer? Nicht wirklich, denn das würde ja bedeuten, dass der neue Trend uns a) nichts kosten würde und b) niemand daran verdienen würde, und das wäre ja wirklich zu schön, um wahr zu sein. Tatsächlich ist es nämlich so, dass Hollywoods angesagteste Boyfriend Jeans, die die meisten Beine der Stars schmückt, von der Kultmarkt PRPS ist, trotz ihres Namens aus der Frauenkollektion der Designer stammt und ab 250 Dollar aufwärts kostet. Ein teures Vergnügen also, nur damit Frau so aussieht, als stecke sie in zu großen Hosen. Aber wie das so ist bei Trends, werden andere Marken demnächst bestimmt günstige Kopien anbieten.

Die einzige, die übrigens tatsächlich steif und fest behauptet, die PRPS an ihren Beinen, gehöre wirklich ihrem Mann, ist Katie Holmes. Die ließ nämlich durch ihre Stylistin ausrichten, dass sie Toms Hosen trägt, weil sie es schick findet und weil sie sich ihm so noch verbundener fühlt. Die hochgekrempelten Hosen an den langen Beinen von Katie Holmes sollen also eigentlich Tom Cruise gehören? Sorry, aber das kann ich echt nicht glauben. Dann dürfte Katie die Jeans doch höchstens bis zu den Waden gehen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur.

Katie Holmes in Toms Jeans?
© Bild: Jessica Mazur