Kate Winslet rät zum Optimismus

Kate Winslet
Kate Winslet © Cover Media

Kate Winslet (39) hat keinerlei Interesse an der Meinung anderer Leute.

- Anzeige -

Innere Balance gefragt

Die Schauspielerin ('Der Vorleser') ist eine der gefeiertsten Frauen Hollywoods und gewann schon die prestigeträchtigsten Preise. Obwohl sie so viel Anerkennung bekommt, bleibt die Britin davon wenig beeindruckt.

"Ich glaube, dass junge Frauen von dem, was sie in den Medien sehen, stark unter Druck gesetzt werden, so scheint es einfach zu sein. Man hat nur ein Leben. Ich möchte mein Leben nicht damit verschwenden, mir darüber Sorgen zu machen, wie ich aussehe oder was andere Leute denken", überlegte sie im Gespräch mit 'Entertainment Tonight'. "Wie andere Menschen mich wahrnehmen, oder sind, oder was andere Leute über mich sagen - das ist einfach Zeitverschwendung. Junge Frauen sollten sich darauf konzentrieren, ihr Leben zu genießen und so zu sein, wie sie sind, weil ihr toll seid, ihr alle!"

Diese Einstellung will Kate auch ihrer Tochter Mia (14) vermitteln. Neben den Mädchen hat die Darstellerin den elfjährigen Joe und den 15 Monate alten Bear. Besonders bei ihren beiden älteren Kindern konnte die Hollywood-Schönheit mit ihrer aktuellen Rolle punkten: Sie spielt in 'Die Bestimmung - Insurgent' die böse Jeanine Matthews. Die Scifi-Reihe basiert auf den Romanen von Veronica Roth und wurde von Kates Kids verschlungen. Als der also die Rolle angeboten wurde, zögerte sie keine Sekunde. "Meine Kinder wollten, dass ich es mache, sie lieben die Bücher und so bin ich jetzt, wissen Sie, eine coole Mama", grinste Kate Winslet, die in 'Insurgent' ab dem 19. März deutsche Kinofans begeistern will.

Cover Media

— ANZEIGE —