Kate Winslet leidet nach ihren Schwangerschaften an Inkontinenz: Deshalb redet sie so offen über ihre Blasenschwäche

Kate Winslet: Inkontinenz nach Schwangerschaft
Kate Winslet: "Ich kann nicht mehr auf Trampolinen springen" © WENN.com, JRAA/ZDS

"Ich bin auch nur ein normales Mädchen"

Worüber andere Mütter nie in der Öffentlichkeit reden würden, spricht sie ganz offen an: In der britischen Talkshow von Moderator Graham Norton hat Schauspielerin Kate Winslet (40) jetzt verraten, dass sie nach ihren drei Schwangerschaften an Inkontinenz leidet.

- Anzeige -

"Ich kann nicht mehr auf Trampolinen springen", erzählt die dreifache Mutter. "Ich bepinkel mich. Es ist schrecklich, besonders, wenn man einen Rock trägt. Wenn man ein paar Kinder hatte, passiert das einfach. Es ist erstaunlich: Zweimal niesen und alles ist gut, aber dreimal und es ist zu spät."

Im Interview mit RTL Exclusiv erklärt Winslet jetzt, warum sie so offen über dieses Thema spricht: "Weißt du, was mir echt zu schaffen macht? Alle denken immer, dass Filmstars perfekt und unnahbar sind. Das ist Quatsch. Für meine Familie und in meinem Freundeskreis bin ich eine ganz normale Frau mit normalen Problemen. Ich bin auch nur ein normales Mädchen", so Winslet. "Und das kann ich in Interviews wie dem, das ich gegeben habe, transportieren. Ich bin vielleicht einfach nur eine sehr ehrliche Person."

Während andere Hollywood-Stars alles dransetzen, ihre schöne Fassade aufrechtzuerhalten, scheut sich Kate Winslet nicht davor, auch mal die unglamourösen Dinge des Lebens anzusprechen und dafür lieben wir sie!

— ANZEIGE —