Kate Winslet: Ihre Kinder sind stolz auf sie

Kate Winslet
Kate Winslet © Cover Media

Die Kinder von Kate Winslet (39) betteln ihre berühmte Mama an, mehr Zeit auf dem Spielplatz zu verbringen. Denn so können sie vor ihren Freunden angeben.

- Anzeige -

Die Superstar-Mama

Für die Filmreihe 'Die Bestimmung' schlüpft die Schauspielerin ('Der Vorleser') in die Rolle der Jeanine und spielt an der Seite von den Hollywood-Newcomern Shailene Woodley (23) und Theo James (30). Ihre beiden ältesten Kinder Mia und Joe, die der Star aus zwei früheren Beziehungen hat, sind mittlerweile in einem Alter, in dem sie sich für den Job ihrer Mutter interessieren - und dafür, wie ihre Arbeit bei ihren Freunden ankommt.

"100 Prozent. Sie wollen, dass ich schon ein bisschen früher zur Schule komme, noch vor der Abholzeit. Sie finden es gut, wenn ich Zeit auf dem Spielplatz totschlage", lachte Kate stolz im Interview mit dem 'Time'-Magazin.

Der zweite Teil des Franchise 'Die Bestimmung - Insurgent' kommt diesen Monat in die Kinos und diesmal könnte Kate Winslet auf das Ergebnis sogar noch gespannter als ihre Kinder sein. Das liegt daran, dass sie während der Dreharbeiten zum ersten Film schwanger und der ganze Prozess damit wesentlich härter war. Beim zweiten Film konnte Kate die Dreharbeiten mehr genießen, ihre zweiter Sohn Bear, den sie von Ehemann Ned Rocknroll hat, war da schon auf der Welt.

"Es beeinträchtigt deine Fähigkeiten, wenn man das Gefühl hat, dass man nicht zu übersehen ist. Ich habe mich einfach rundum nicht so richtig wohlgefühlt, körperlich und mental. Ich habe nicht diese tollen, starken, strahlenden Schwangerschaften", erklärte die Künstlerin rückblickend gegenüber 'Associated Press'.

Seit ihrem ersten großen Erfolg in dem Film 'Titanic' (1997) ist Kate Winslet in aller Munde und zählt zu den gefragtesten Hollywoodschauspielerinnen. Seitdem hat sich allerdings viel geändert und die Darstellerin verriet, froh zu sein, dass Social Media zu ihren Durchbruchszeiten noch nicht so präsent war. Diese Erfahrung wollte sie am Set von 'Die Bestimmung' auch mit ihrer jüngeren Kollegin Shailene teilen. "Ich hatte das Gefühl, dass ich sie während der Dreharbeiten beschützen wollte. Ich war wie ein Sicherheitsnetz aus der Ferne. Beim zweiten Teil brauchte sie mich nicht unbedingt, weil sie bei 'Die Bestimmung - Divergent' schon viel gelernt hat und auch durch die Medienaufmerksamkeit, die später damit einherging. Ich wünschte, ich hätte sie noch besser darauf vorbereiten können, aber das funktioniert natürlich nicht wirklich, solange bis man selbst drin steckt. Das musste sie selbst erleben", erklärte sie.

'Die Bestimmung - Insurgent' mit Kate Winslet läuft am 19. März in den deutschen Kinos an.

Cover Media

— ANZEIGE —