Kate Winslet: Ich weiß, wer ich bin

Kate Winslet: Ich weiß, wer ich bin
Kate Winslet © Cover Media

Kate Winslet (39) muss keinem etwas beweisen.

- Anzeige -

Ganz selbstbewusst

Die Schauspielerin ('Titanic') steht seit den 90ern vor der Kamera und lockt mit ihren Filmen weiterhin Millionen Fans ins Kino.

Zurzeit gibt es sie in Alan Rickmans 'Die Gärtnerin von Versailles' zu bewundern, da spielt sie eine Frau, die in einer Welt dominiert von Männern zurecht kommen muss. So würden viele auch Hollywood bezeichnen, Kate selbst sieht es aber nicht so.

"Ich hatte großes Glück", gestand sie im Gespräch mit dem britischen 'OK!'-Magazin.

"Ich habe eine wundervolle, umfangreiche Karriere und ich kann ernsthaft sagen, dass ich mich nie so fühlte, als seie ich in einer Männerwelt. Ich muss nicht um meine Identität kämpfen oder jemandem etwas beweisen. Als Teenager hat man vielleicht solche Momente, das ist aber ziemlich normal."

Als Gärtnerin von Versailles muss Kate für König Ludwig XIV. ein Wasserspiel herstellen.

Dass sie im wahren Leben im Garten nicht ganz so begabt ist, gab sie offen zu: "Ich liebe Gärten und habe so viel wie möglich gelernt, bin aber keine große Gärtnerin", sagte Kate.

"Ich wünschte, ich wäre es. Jedes Jahr sage ich mir: 'So, jetzt pflanzen wir um und lassen Tomaten wachsen.' Doch dann kommt das Leben dazwischen."

Ihrer ganzen Familie geht es aber nicht so. Kate Winslets Tochter Mia arbeitet in der Schule an einem Pflanzen-Projekt und soll sogar sehr gut sein. "Das ist peinlich für mich!", lachte die Schauspielerin.

Cover Media

— ANZEIGE —