Kate Winslet: Ich hoffe, meine Kinder werden anders

Kate Winslet
Kate Winslet © Cover Media

Kate Winslet (38) hätte niemals etwas anderes als Schauspielerin werden können - für ihre Kinder wünscht sie sich eine andere Zukunft.

- Anzeige -

Mit vielen Interessen

Die Darstellerin ('Der Vorleser') wurde 1997 mit dem Kino-Hit 'Titanic' an der Seite von Leinwand-Kollege Leonardo DiCaprio (39, 'Der große Gatsby') zum absoluten Weltstar und drehte auch nach dem Kult-Drama weiterhin Filme. Doch das sei auch der einzige Karriere-Weg für die schöne Britin gewesen. "Da gab es nie etwas anderes, was ich hätte tun können", gab sie gegenüber der britischen Ausgabe des 'OK!'-Magazins zu. "Es ist wundervoll, wenn man von vielen Dingen fasziniert ist - jetzt, wo ich eigene Kinder habe, fragen mich die Leute 'Was wünscht du dir für deine Kinder?' Alles, was ich mir jemals erhoffe, ist, dass sie viele Dinge finden, die sie lieben. Wenn sie sich dann irgendwann auf eine Sache festlegen, haben sie auf dem Weg dazu viel erlebt. Wohingegen ich nur die Schauspielerei liebte. Ich liebe es und fühle immer noch so."

Winslet hat ihre Kinder Mia (13) und Joe (10) aus vorherigen Beziehungen und bekam Ende vergangenes Jahr ihr drittes Kind von ihrem derzeitigen Ehemann Ned Rocknroll.

Was andere Leute über sie sagen interessiere sie nicht - das trichtere sie auch ihren Kindern ein. "Dass ich mich als Schauspielerin früh im Leben etabliert habe, macht definitiv einen großen Unterschied", sinnierte sie. "Es bedeutete, dass ich keine gigantischen Phasen meiner späten Teenagerzeit und in den frühen Zwanzigern damit verbracht habe, diese Seite von mir selbst zu entdecken. Ich versuche, dass meine Kinder wissen, dass es toll ist, die zu sein, die sie sind und eine Meinung zu haben und keine Angst davor zu haben und Fragen zu stellen. Wenn man einem Kind wiederholt sagt 'Sag das nicht' oder 'Du solltest dies oder das nicht machen' hat man, bevor man es selbst mitbekommt, ein Kind, dass nicht weiß, wie es sein soll", befand Kate Winslet.

Cover Media

— ANZEIGE —