Kate Winslet flieht mit Kindern aus karibischer Feuerhölle

Schauspielerin Kate Winslet ist mit ihren Kinder aus dem brennenden Haus von Multimillionär Richard Branson entkommen.
Kate Winslet ist mit ihren Kinder aus dem brennenden Haus von Multimillionär Richard Branson entkommen. Sie hatte dort Urlaub gemacht. © Mandatory Credit: C.Smith/ WENN.com, CS5

Haus von Multimillionär Richard Branson abgebrannt

Schauspielerin Kate Winslet (35) und ihre beiden Kinder sind zusammen mit anderen Gästen einem Feuer in einer Villa von 'Virgin'-Gründer Richard Branson (61) in der Karibik entkommen. Der Brand sei in der Nacht in dem Luxusheim des Multimillionärs und Abenteurers auf dessen Privatinsel Necker Island ausgebrochen, sagte ein Virgin-Sprecher.

- Anzeige -

Zu dem Zeitpunkt seien etwa 20 Leute in dem Haus gewesen, darunter auch Bransons 90 Jahre alte Mutter Eve und seine 29-jährige Tochter Holly. Alle hätten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden können, niemandem sei etwas passiert. Nicht zuletzt dank der Schauspielerin. „Ich danke Kate Winslet, dass sie meine Mutter aus dem Haus getragen hat“, schrieb Richard Branson in seinem Blog.

Der Sachschaden dürfte in die Millionen gehen. „Das Haupthaus ist komplett zerstört und das Feuer ist noch nicht mal ganz aus“, sagte Branson laut der britischen Nachrichtenagentur PA. „Mein Büro war in dem Haus und ich habe Tausende Fotos verloren, was mich sehr traurig macht.“ Ein schwerer tropischer Sturm mit Blitzen und extremen Windböen habe das Haus in der Nacht getroffen.

(Bildmaterial: WENN)

— ANZEIGE —