Kate Winslet: Die Katastrophen-Maid aus Reading

Kate Winslet: Die Katastrophen-Maid aus Reading
Kate Winslet bei einer Filmpremiere in London © Jon Furniss /Invision/AP

Schauspielerin Kate Winslet feierte am 5. Oktober 2015 einen runden Geburtstag. Vor 40 Jahren ist sie in der Universitätsstadt Reading zwischen London und Oxford zur Welt gekommen. Mitfeiern werden vermutlich ihre drei Kinder - Mia Honey Threapleton (14), Joe Alfie Winslet Mendes (11) und Bear Blaze Winslet (20 Monate) - sowie Ehemann Nummer drei, Ned Rocknroll (*1978), mit dem die Britin seit 2012 verheiratet ist. Trauzeuge war damals übrigens ausgerechnet Hochzeitsmuffel und Hollywood-Kollege Leonardo DiCaprio (40).

- Anzeige -

Weltstar feiert 40. Geburtstag

 

Katastrophen bringen Anerkennung und den Oscar

 

Das Drama "Titanic" von US-Regisseur James Cameron (61) machte die damals 22-jährige Winslet 1997 zum absoluten Weltstar. Bis heute wird die Szene von Rose (Winslet) und Jack (DiCaprio) am Bug des Kreuzfahrtschiffes regelmäßig in Filmen zitiert und parodiert. Auch war der Katastrophenfilm bis zum Erfolg von "Avatar" 2009 der kommerziell erfolgreichste Streifen der Filmgeschichte. Für ihre Leistung wurde die Britin als Beste Hauptdarstellerin für den Oscar nominiert. Der Film selbst erhielt bei der Verleihung 1998 elf Preise, darunter Bester Film und Beste Regie.

Nach insgesamt fünf Oscar-Nominierungen war es 2009 dann soweit: Für "Der Vorleser" bekam sie die Auszeichnung als beste ihrer Zunft. Und wenn man so will, ist es auch hier wieder eine schreckliche Katastrophe, der barbarische Umgang mit den KZ-Häftlingen während des Zweiten Weltkriegs, die ihr beruflich Glück brachte.

 

Private Katastrophen führen zum Glück

 

Doch auch im Privatleben der Blondine mit den Hollywood-untypischen Kurven führten Katastrophen direkt ins Glück. Zuletzt war es ein Feuer-Drama im Luxusanwesen des britischen Multimillionärs Richard Branson (65) auf dessen Privatinsel Necker Island in der Karibik. Dort urlaubte Winslet 2011 zusammen mit ihrem Lebensgefährten, dem Branson-Neffen Edward "Ned Rocknroll" Smith, sowie ihren beiden Kindern Mia und Joe.

Während 20 Menschen den Flammen entkommen mussten, rettete Winslet die damals 90-jährige Mutter des Plattenmultis. "Kate war großartig. Sie hat meine Mutter auf den Armen aus dem Haus getragen, so schnell sie kann", erinnert sich Richard Branson später an die Heldentat. Ein Stein im Brett des einflussreichen Mannes samt seiner Familie war ihr damit wohl sicher. Im Dezember 2012 heiratete Winslet Ned Rocknroll, ein Jahr später brachte sie das erste gemeinsame Kind Bear zur Welt.

Dass alle drei Kinder unterschiedliche Nachnamen tragen, liegt daran, dass sie unterschiedliche Väter haben. Mit allen wollte Winslet den Rest ihres Lebens verbringen, denn alle drei Beziehungen endeten vor dem Traualtar. Dass zwei davon dann doch nicht so lange hielten, könnte man zumindest als privates Scheitern bezeichnen. Doch Winslet wäre nicht Winslet, wenn sie Pech nicht stets in Gold verwandeln würde, und so darf sie sich rühmen, bisher Rosenkrieg-frei durchs Leben gegangen zu sein. Auch dazu darf man wahrlich gratulieren!

spot on news

— ANZEIGE —