Kate und William unterzeichnen Geburtenregister

Kate und William unterzeichnen Geburtenregister
Charlotte und ihre Eltern durften das Krankenhaus kurz nach der Geburt verlassen © ddp images

Prinz William (32) und Herzogin Kate (33) haben die Geburt ihrer Tochter Charlotte formell bestätigt. Am Dienstagnachmittag unterzeichneten sie im Kensignton Palast offiziell die Geburtenregister. Ein Registrar des Westminster Zivilamtes überwachte die Prozedur. Das gab das britische Königshaus via Facebook bekannt. Traditionell sind in dem Dokument das Geburtskrankenhaus (St. Mary's Hospital), der vollständige Name des Neugeborenen (Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge) und der Eltern, sowie der Wohnort des Babys aufgelistet. Beim Ausfüllen gab William als Beruf "Prinz des Vereinigten Königreichs" an.

Charlotte registriert

Nach langem Warten hatte Charlotte am vergangenen Samstag in den frühen Morgenstunden das Licht der Welt erblickt. Schon am selben Abend durften die stolzen Eltern und ihre Tochter nach Hause. Unter großem Jubel hatte das Paar ihren kleinen Sonnenschein zuvor erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Auch die Queen hat ihre Urenkelin bereits gesehen, Prinz Williams Bruder Harry bescheinigte, seine Nichte sei "wunderschön". Die Familie will nun in ihr Landhaus im ostenglischen Norfolk ziehen, um dem Presse-Rummel zu entgehen.

Charlotte belegt nach Opa Charles, Papa William und Brüderchen George den vierten Platz in der Thronfolge. Für Onkel Harry rutscht die Krone damit weiter in die Ferne. Er landet auf Rang fünf.

— ANZEIGE —