Kate Moss sorgte für Aufregung im Flugzeug

Kate Moss sorgte für Aufregung im Flugzeug
Kate Moss © Cover Media

Kate Moss (41) wurde von der Polizei aus einem Flugzeug eskortiert, nachdem sie an Bord ihren eigenen Wodka trank und andere Passagiere störte.

- Anzeige -

Sie beschimpfte den Piloten

Das Supermodel flog mit der Billigairline EasyJet von Bodrum nach London. In der türkischen Stadt war sie, um den 50. Geburtstag ihrer Freundin Sadie Frost zu feiern. Als Kate im Flieger Alkohol bestellte, wurde ihr dieser verweigert, woraufhin Kate kurzerhand Wodka aus ihrem Handgepäck holte. Einem anderen Passagier schien dies gar nicht zu gefallen, weshalb es laut 'Daily Mail' zu einem Streit gekommen sein soll. Am Londoner Flughafen Luton wartete schließlich schon die Polizei auf sie. "Sie beschimpfte den Piloten als langweilige B***h, als die Polizei sie aus dem Flugzeug brachte. Sie war ein bisschen betrunken und hatte eine Auseinandersetzung mit einem anderen Passagier, als ihr kein Alkohol gegeben wurde und sie ihren eigenen Wodka aus ihrem Handgepäck holte", so eine Augenzeugin. "Sie war aber zu niemandem aggressiv und war richtig lustig. Die Crew von EasyJet hat übertrieben."

Die Aufregung konnte die Passagierin nicht verstehen, schließlich hätten sich Kate und ihre Freunde eigentlich sehr freundlich verhalten. "Während sie an Bord waren, blieben sie eigentlich unter sich, aber schienen mit der Familie neben ihnen zu plaudern ... und sie spielten Friseur mit einem kleinen Mädchen."

Eigentlich ist es bei EasyJet üblich, dass Fluggäste, die von der Polizei aus dem Flieger begleitet werden, nicht mehr mit der Fluglinie fliegen dürfen. Eine Sprecherin des Unternehmens wollte dies allerdings im Fall von Kate Moss nicht bestätigen. "Das wird wirklich auf individueller Basis entschieden, je nachdem was an Bord passiert ist. Es passiert, dass störende Gäste ein Verbot erhalten, aber das wird von Fall zu Fall entschieden. Ich kann keine Details eines individuellen Falls geben. Wir behandeln aber alle Passagiere gleich, egal wer sie sind", so die Sprecherin auf Nachfrage des britischen 'Mirror'.

Gut möglich also, dass dies der letzte EasyJet-Flug von Kate Moss war.

Cover Media

— ANZEIGE —