Kate Moss mag keine Interviews

Sie ist das neue Kampagnen-Gesicht von Mango

Das Supermodel Kate Moss gibt nicht gerne Interviews - in der Presse ist sie zumeist wegen Drogen- oder Alkoholskandalen und darauf möchte sie wohl nicht angesprochen werden. Bei einem Shooting für die Modekette Mango sprach sie dann aber doch.

Sie trägt kaum Make-up und irgendwie sieht Kate Moss auch gar nicht wie ein typisches Supermodel aus. Cool und scheu zugleich präsentierte sich Kate Moss im Centre Pompidou in Paris.

Das Model blickt auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück: Mit 14 wurde sie am Flughafen in New York entdeckt, seitdem modelte sie sich nach ganz oben. Dabei ließ Kate Moss nichts aus. Immer wieder gab es Alkohol und Drogenskandale, ihrem Ruf hat das nie geschadet.

- Anzeige -

Wenn sie frei hat hängt sie mit ihrem Freund ab

Gerade wird sie für eine Kampagne der spanischen Modemarke Mango abgelichtet, deren neues Gesicht sie ist. Ihr Fazit einer langen Karriere: "Mein Rat ist, mach nichts, womit du dich nicht wohl fühlst in diesem Business. Da gibt´s ne Menge, was keinen Spaß macht. Aber Du kannst auch eine großartige Zeit haben, wenn du dich mit allem gut fühlst."

Wenn sie nicht arbeitet, dann hängt sie mit ihren Freund Jamie Hince ab, dem Gitarristen der Band ‚The Kills’, erzählt sie uns. Mehr private Fragen beantwortet sie nicht, weder über die im Juli geplante Hochzeit, noch über andere Themen. Zum Ende des Interviews ist sie dann auch ganz erleichtert: "Oh mein Gott, ich bin echt froh dass das hier rum ist..." - Nein, sie gibt wirklich nicht gerne Interviews!

— ANZEIGE —