Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kate Hudson flüchtet vor Madonna

Kate Hudson flüchtet vor Madonna

von Jessica Mazur

Es geht doch nichts über einen zickigen Streit zwischen Celebrities! Das scheinen zumindest die US Medien so zu sehen, denn die berichten hier Woche für Woche über die 'Celebrity Feuds of the Week', und beschreiben haargenau, wer sich gerade mal wieder mit wem zofft (selbst dann, wenn die Promis mitunter vermutlich gar nichts davon wissen ;-)).

- Anzeige -

Kein Wunder also, dass das Zusammentreffen von Kate Hudson und Madonna bei den '2009 Veuve Cliquot Manhattan Polo Classics' am Wochenende gerade ein riesiges Thema hier ist. Was ist passiert? Berichten zufolge, tauchte Kate Hudson, aufgestylt bis in die Zehenspitzen, als Gast bei dem jährlichen Poloturnier auf, und war dabei bester Dinge. Allerdings nur so lange, bis plötzlich und scheinbar völlig unangemeldet Madonna auf der Bildfläche erschien, deren Ex-Lover Alex Rodriguez sich die Männer liebende Hudson ja bekanntlich vor kurzem unter den Nagel gerissen hat. Mehrere Augenzeugen berichten, dass Kate sich daraufhin umgehend hinter ihrer riesigen Sonnenbrille versteckte, den übergroßen Hut noch ein Stück tiefer in die prominente Stirn zog, und sich dann langsam aber sicher Richtung Hinterausgang bewegte und das Weite suchte.

Ein Gast des Turniers wird zitiert mit: "Sie ist davongelaufen!" Nun gut, wer kann ihr das verübeln, an Hudsons Stelle hätte ich auch keine Lust auf eine Auseinandersetzung mit Madonna, bei den Oberarmen...! Doch auch wenn Kate etwaigen Streitigkeiten mit der 'Queen of Pop' aus dem Weg gegangen ist, so musste sie doch zumindest verbale Prügel einstecken und zwar von den hämischen US Medien. Da hieß es heute nämlich 'Kate taucht unter', 'Kate Hudson auf der Flucht' und besonders schön: 'Kate Hudson fürchtet den Zorn der Madonna'.

Klar, das ist natürlich alles mal wieder maßlos übertrieben, denn dass es zwischen den beiden Frauen tatsächlich zu einem handgreiflichen 'Catfight' in der Öffentlichkeit gekommen wäre, wenn Hudson sich der Ex ihres Lovers gestellt hätte, ist natürlich mehr als fragwürdig. Erstens bestätigen Freunde der Sängerin, dass Madonnas Interesse am Treiben von A-Rod bei Null liege, und zweitens hatte die Sängerin bei dem Poloturnier drei Kinder im Schlepptau  - nämlich Sohn Rocco, Adoptivsohn David und Loverboy Jesus - und da weiß sich die Dame schließlich zu benehmen.

Eigentlich schade, denn Bildmaterial von Kate Hudson und Madonna, die sich zwischen Pferdeäpfeln anzicken und gegenseitig an den Haaren ziehen wäre bestimmt extrem unterhaltsam gewesen. ;-) Ich frage mich nur, ob Kate Hudson nun vor hat, sich in Zukunft immer aus dem Staub zu machen, wenn ihr zufällig die Ex eines Lovers über den Weg läuft. Bei ihrem Männerverschleiß ist sie dann ja wohl mit nichts anderem mehr beschäftigt...

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur.

 

Kate Hudson flüchtet vor Madonna
© Bild: Jessica Mazur