Kate Beckinsale ist ein Einsiedler

Kate Beckinsale ist ein Einsiedler
Kate Beckinsale © Cover Media

Kate Beckinsale (42) könnte Tag und Nacht daheim bleiben, würden ihre Freunde sie nicht überreden, ihr Haus zu verlassen.

- Anzeige -

Zwingt mich zum Ausgehen!

Die schöne Leinwandheldin ('Underworld') wuchs in Großbritannien auf, zunächst als Einzelkind, später kam ihre Halbschwester Samantha Beckinsale (49, 'Gefangen im Dunkel'), ebenfalls Schauspielerin, in die Familie. Die ersten Jahre als Einzelkind haben die Künstlerin allerdings geprägt. Im Interview mit 'Los Angeles Confidential' erzählte Kate lachend:

"Ich kann auf unbestimmte Zeit mit einem Stapel von Büchern daheim bleiben - in einem ungesunden Maße, wie ein Einsiedler! Das könnte ich in der Tat tun ... Wenn ich dann mal ausgehe, habe ich auch immer eine gute Zeit. Es ist nur das Ausgehen an sich, zu dem ich gezwungen werden muss."

Zum Glück aber hat Kate nicht nur diverse Showbiz-Veranstaltungen, die sie aus dem Haus locken, sondern auch unzählige gute Freunde, die darauf achten, dass die Britin nicht vereinsamt. "Eigentlich kann ich ganz gut Spaß haben", warf die Künstlerin dann auch grinsend ein.

Weil sie so selten aus dem Haus geht, hat Kate nie einen amerikanischen Führerschein gemacht - eine Tatsache, die ihr derzeit besonders schwer im Magen liegt, denn: Ihre Tochter Lily Mo Sheen (17), die Kate gemeinsam mit Schauspieler Michael Sheen (47, 'Am grünen Rand der Welt') großzieht, ist demnächst bereit, sich ans Steuer zu setzen.

"Oh mein Gott, ich wurde tatsächlich überholt! Mein Kind saß gerade noch in einem Hochstuhl und jetzt ist es bereit, die Straße in einem riesigen Wagen herunterzudonnern. Wie ist das denn passiert?" witzelte die schöne Brünette.

Im Grunde ist das aber das Beste, was Kate Beckinsale passieren konnte: Bald kann sie dann nämlich gemeinsam mit ihrer Tochter das Haus verlassen, um nicht wie ein Einsiedler zu leben.

Cover Media

— ANZEIGE —