Karsten Speck schon wieder angeklagt

Karsten Speck schon wieder angeklagt
© dpa, Bernd Thissen

Wandert der Schauspieler in den Knast?

Schauspieler Karsten Speck muss schon wieder vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, seine Millionenschulden nicht korrekt zurückbezahlt zu haben. Der 50-Jährige war bereits 2004 wegen Immobilienbetrugs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt worden.

- Anzeige -

Wegen fehlgeschlagener Immobiliengeschäfte hatte Speck Schulden in Millionenhöhe verursacht. Damals hatte er mit seinen Gläubigern vereinbart, dass die Schulden von seinen Einkünften über einen Treuhänder zurückgezahlt würden. Jetzt kam heraus, dass Speck die tatsächliche Höhe seines Einkommens angeblich mit Hilfe seiner Schwiegereltern zu gering angegeben bzw. durch Scheinrechnungen gemindert hatte. Laut ‚Bild’ sind Specks Schwiegereltern mitangeklagt.

Karsten Speck schon wieder angeklagt
© dpa, Z5006 Karlheinz Schindler

Laut Staatsanwaltschaft wird dem Schauspieler vorgeworfen zwischen 2002 und 2007 in fünf Fällen Betrug und Steuerhinterziehung begangen zu haben. Ob Speck wieder ins Gefängnis wandert, wird ab dem 6. Dezember vor dem Landgericht Frankfurt/Oder verhandelt.

Fotos: dpa

— ANZEIGE —