Hollywood Blog by Jessica Mazur

Karrieredruck fördert Magerwahn

Karrieredruck fördert Magerwahn
Karrieredruck fördert Magerwahn © (Foto: Splashnews)

von Jessica Mazur

So viel zum Thema: Die Kurven sind zurück. Wie die amerikanischen Medien berichten, war der Druck, in Hollywood dünn zu sein für junge Frauen angeblich nie größer, als im Moment. Und wenn man sich die aktuellen Schlagzeilen anschaut, dann ist da ohne Frage etwas dran. Die 'Headlines' der Boulevardmedien werden in diesen Tagen nämlich hauptsächlich von zwei Frauen geprägt: Portia de Rossi und Demi Lovato.

- Anzeige -

Dass Portia de Rossi jahrelang mit Magersucht zu kämpfen hatte, ist kein Geheimnis. Doch am Montag erschien ihr Buch 'Unbearable Lightness' (Unerträgliche Leichtigkeit). Die brutale Ehrlichkeit, mit der sie beschreibt, wie ihr Körper in ihren Augen auszusehen hatte, um in das gängige 'Hollywood Muster' zu fallen, schockierte dann doch viele. Sie erinnert sich zum Beispiel daran, dass sie am helllichten Tage in der Tiefgarage der Einkaufs-Mall 'Beverly Center' auf Stöckelschuhen auf und ab lief, um 60 Kalorien zu verbrennen (ihr Tageslimit lag zu diesen Zeiten bei 300 Kalorien/Tag). Auch wenn Portia angibt, dass das Thema 'Diäten' von den meisten Kolleginnen totgeschwiegen wird, so gab es z.B. am Set ihrer Erfolgsserie 'Ally McBeal' nicht eine einzige Schauspielerin, die nicht das ganze Jahr über jeden Bissen zählte.

Dass sich daran bis heute nur wenig geändert hat, beweist der Fall von Teenie-Star Demi Lovato. Demi Lovato ist in Deutschland sicher kein großer Begriff, aber hier in Amerika gehört das Mädchen sie zu den beliebtesten und erfolgreichsten Disney-Stars. Genau wie Portia de Rossi steht die heute 18-Jährige seit ihrem 12. Lebensjahr vor der Kamera. Sie schauspielert und singt, hat ihre eigene Fernsehserie, tourt mit den Jonas Brother, und... sie ließ sich vor zwei Tagen freiwillig in eine Klinik einweisen. Der Grund für den Klinikaufenthalt: Demi leidet den Medien zufolge an einer Essstörung und fügt sich zudem mit Rasierklingen und Messern Verletzung zu. Ein Grund, warum Demis Probleme in den letzten Wochen noch schlimmer wurden, war angeblich ein Auftritt Anfang Oktober im Rahmen der 'American Music Awards'. Bei dem Auftritt trug Demi ein kurzes, schwarzes Kleid, das zeigte, dass der einstige Kinderstar inzwischen ein paar Kurven hat... Schocker! Da dauerte es natürlich nicht lange bis in Internetforen und auf Twitter über Demis "Gewichtsprobleme" diskutiert wurde. Harte Kritik für die Schauspielerin, die Freunden zufolge schon seit Jahren extrem unsicher wegen ihres Gewichts ist.

Für Demis Vater ist der Fall klar. Er gibt 'Hollywood' Schuld an den Problemen seiner Tochter. Sicher, da ist bestimmt was dran. Aber die ganzen Eltern, die ihre Kids hier in LA von einem Casting zum nächsten schleppen und alles dafür tun, dass die "lieben Kleinen" möglichst früh berühmt werden, sind wohl auch nicht ganz ohne...!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Karrieredruck fördert Magerwahn
© Bild: Jessica Mazur