Karlheinz Böhm: Große Anteilnahme bei bei der Beerdigung von "Kaiser Franz"

Karlheinz Böhm wurde beigesetzt
Bewegende Trauerfeier für Karlheinz Böhm. © dpa, Tobias Hase

Bewegende Trauerfeier für Karlheinz Böhm

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben Angehörige, Freunde und Wegbegleiter Abschied von Karlheinz Böhm genommen. Der beliebte Schauspieler wurde am 13. Juni in Salzburg beigesetzt. Unter den rund 400 trauernden Gästen waren auch Regisseur Michael Bully Herbig und Model Sarah Nuru.

- Anzeige -

Bekannt wurde Böhm vor allem als Kaiser Franz Joseph in den 'Sissy'-Filmen an der Seite von Romy Schneider. Der Schauspieler verstarb am 29. Mai nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren. Mit seiner Stiftung 'Menschen für Menschen' kämpfte Böhm zu seinen Lebzeiten gegen die Armut in Äthiopien an.

Karlheiz Böhms Tochter Aida
Karlheiz Böhms Tochter Aida sang auf der Trauerfeier das Lied 'Hallelujah'. © dpa, Tobias Hase

Sogar Äthiopiens Vizepremierministerin Aster Mamo würdigte Böhms Einsatz für ihr Land. Er habe Millionen helfen können, ein besseres Leben zu führen. Sie bezeichnete Böhm als "humanitären Helden". Er sei stets für die Menschen dagewesen, die sich mit der Bitte um Hilfe an ihn wandten. Der wohl emotionalste Moment war der Abschied von Böhms Tochter Aida. Die 21-Jährige trat auf die Bühne und sang für ihren verstorbenen Vater das Lied 'Hallelujah'.

Die Beisetzung in einem Ehrengrab der Stadt Salzburg auf dem Kommunalfriedhof fand in aller Stille und im engen Familien- und Freundeskreis statt. Im ganzen Land trauern die Menschen um 'Vater' Karl, nach dem sogar Plätze und Berge benannt sind.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —