Karl Moik ist mit 76 Jahren gestorben

Karl Moik ist tot
Musikantenstadl-Legende Karl Moik ist tot © picture alliance /

Karl Moik erholte sich nie von seinem Herzinfarkt

Karl Moik ist tot. Das bestätigte der Österreichische Rundfunk (ORF). Der Begründer des 'Musikantenstadl' starb im Alter von 76 Jahren in einer Salzburger Klinik. Zuvor soll er drei Wochen lang wegen Nierenproblemen behandelt worden sein. Angehörige hatten sich zuletzt optimistisch über den Gesundheitszustand des Moderators geäußert.

- Anzeige -

Laut Bild' sei Moik bis zuletzt bei Bewusstsein gewesen, wurde aber immer schwächer und soll Wasser in seiner Lunge gehabt haben. Seine Frau Edith sei an seiner Seite gewesen.

Rosenmontag 2014 hatte die Volksmusik-Legende einen Herzinfarkt erlitten und war danach über längere Zeit im Rehabilitationszentrum Großgmain bei Salzburg in Behandlung gewesen. Der TV- und Volksmusikstar moderierte von 1981 bis 2005 die Fernsehsendung 'Musikantenstadl'. In den letzten Jahren hatte er sich etwas von der Showbühne zurückgezogen.

— ANZEIGE —