Karl Lagerfeld: Vernarrt in Choupette

Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld © Cover Media

Karl Lagerfeld (81) macht sogar seine Katze zum Superstar.

- Anzeige -

Vernissage in Berlin

Für den neuen Opel-Kalender inszenierte der Chanel-Designer seine Mieze Choupette und stellte die Ergebnisse auf einer große Vernissage am Dienstagabend [3. Februar] im Palazzo Italia unter den Linden in Berlin vor. Der in Hamburg geborene Megastar ist von den Aufnahmen schlichtweg begeistert.

Auch seine große Liebe zu dem Tier erstaune ihn immer wieder. "Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass dieses kleine weiße Wesen, was da an der Wand ist, in meinem täglichen Leben eine Hauptrolle spielt und aus drei Kilo und fünfhundert Gramm weißen Haaren besteht", wunderte er sich während einer Frage-Antwort-Session auf der Vernissage.

Das Ergebnis des Kalenders überzeugt die Mode-Ikone, was vorab nicht garantiert war - schließlich sind Katzen nicht gerade dafür bekannt, sich stundenlang gehorsam von Star-Fotografen und Perfektionisten knipsen zu lassen. "Katzen sind ja schlimmer als Kinder, die tun ja nie, was man sagt - da haben wir aber wirklich Glück gehabt", freute sich Karl Lagerfeld vor seinem Publikum gut gelaunt.

Nach dem dreistündigen Shooting habe King Karls Prinzessin dann aber erst mal zwölf Stunden durchgeschlafen.

Die Aufregung in Berlin wollte der Modemacher seinem kleinen Liebling indes lieber ersparen und ließ die Katze in Paris. "Wir sind doch Tierfreunde. Den Trubel wollte ich ihr nicht zumuten. Kurz-Reisen mag sie ohnehin nicht. Nach New York kommt sie gerne mit", erklärte er gegenüber der 'Bild'-Zeitung.

Choupette inspirierte ihr berühmtes Herrchen schon zuvor und stand bereits für eine Capsule Kollektion für das eigene Label des Designers Modell. Karl machte seinen Schützling mit solchen Aktionen zum Phänomen und das Fellknäuel hat auch seinen eigenen Twitter- und Instagram-Account - mit zig Fans. "Sie ist wie eine Prinzessin. Ihre beiden Katzen-Zofen betüddeln sie, sie isst von silbernen Tellern. Ich bin ganz vernarrt in sie, total verrückt. Sie hat ihre eigene Beauty-Linie bei Shu Uemura. Es gibt sogar Pläne, dass sie der Star einer eigenen Beautyprodukt-Serie wird. Choupette hat ja so schöne blaue Augen", erklärte der Designer gegenüber 'stylebook.de' über das Tier, das er von seiner Model-Muse Baptiste Giabiconi (25) hat. Der Schönling gab dem Modezar Choupette vor einiger Zeit in Pflege, danach konnte Karl sich von dem Tier allerdings nicht trennen. "Sie ist immer bei mir. Ich genieße ihre Gesellschaft", schwärmte Karl Lagerfeld im Interview von seinem flauschigen Liebling.

Cover Media

— ANZEIGE —