Kardashians beenden Zusammenarbeit mit Sears

Kardashians beenden Zusammenarbeit mit Sears
Nach vier Jahren heißt es Abschiednehmen: Die Kardashians trennen sich vom Einzelhändler Sears © Charles Sykes/Invision/AP

Die Kardashians scheiden sich. Aber nur rein geschäftlich. Wie das US-Klatschportal "TMZ" aus dem Umfeld der berühmten Familie erfahren haben will, ist die Zusammenarbeit vom Kim (34), Kourtney (36) und Khloe (30) mit der großen Warenhaus-Kette Sears, die die "Kardashian Kollection" vertrieb, beendet. Der Ausstieg wird seitens der Kardashians damit begründet, dass der Einzelhandelsriese ein "sinkendes Schiff" sei. Dabei war die Beziehung zwischen den beiden Partnern durchaus erfolgreich. Allein im Jahr 2013 soll das Warenhaus 600 Millionen US-Dollar (etwa 537 Mio. Euro) mit Artikel aus dem Hause Kardashian verdient haben. Stolze 30 Millionen flossen davon in die Taschen der Reality-Stars (etwa 27 Mio. Euro).

- Anzeige -

Trotz Erfolg

Besiegelt wurde der große Deal für die eigene Familien-Linie, die sämtliche Arten von Mode und Schmuck beinhaltete, im Jahr 2011. Doch wie das Klatschportal berichtet, wurde die eigentlich erfolgreiche Kollaboration bereits Anfang dieses Jahres aufgelöst. Die Kaufhaus-Kette begann daraufhin die restlichen Artikel aus der "Kardashian Kollection" zu verschachern und verbannte diese kürzlich auch aus den Regalen in den Läden. Im Onlineshop werden die verbliebenen Teile nun zu stark reduzierten Preisen angeboten.

 

Neuer Deal abgeschlossen?

 

Das Ende der Zusammenarbeit beruhe auf Gegenseitigkeit, ließ Sears gegenüber "TMZ" wissen. Doch von Seiten der Kardashians klingt das anders. Die Familie habe das Gefühl, dass Sears nicht solide genug dastehe. Alleine im letzten Jahr wurden schließlich 200 Läden geschlossen und im letzten Quartal 2014 ein Verlust von 159 Millionen Dollar eingefahren. Doch die Wahrheit hinter der Vertragsauflösung könnte auch eine ganz andere sein. Denn die Kardashians sollen einen neuen Deal mit einem größeren Einzelhändler abgeschlossen haben. Ihre neue Partnerschaft wolle die Familie bald bekanntgeben.

— ANZEIGE —