Kanye West: Zuschauer unterbricht seinen Auftritt

Kanye West: Zuschauer unterbricht seinen Auftritt
Karma kann ganz schön gemein sein, wie Kanye West nun erfahren musste © Evan Agostini/Invision/AP

Kanye Wests (38, "Heartless") Auftritt beim Glastonbury Festival stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Eine Online-Petition, die an seiner Stelle lieber eine Rockband sehen wollte, sammelte über 130.000 Unterschriften - sogar Morddrohungen gegen die Festival-Leiterin Emily Eavis soll es gegeben haben. Seinen Auftritt konnte er am Samstag nun doch absolvieren - wenn auch nicht ungestört.

- Anzeige -

"Für dich, Taylor Swift"

Wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet, sprang der britische Comedian Lee Nelson während Wests Performance auf die Bühne, mit einem eigenen Mikrofon bewaffnet, und verhöhnte den Rapper mit übertriebenen Gesten. Auf seinem T-Shirt stand "Lee-zus", in Anspielung auf Wests Album "Yeezus". Nachdem die Security Nelson von der Bühne entfernt hatte, setzte West, ganz der Profi, seinen Auftritt ohne weiteren Kommentar fort.

"Einige Leute hatten gesagt, dass Kanye nicht als Headliner bei Glastonbury auftreten sollte, also dachte ich, ich greife ihm unter die Arme", erklärte Nelson seine Aktion auf Twitter. Dass diese stark an den berühmt-berüchtigten Moment bei den MTV Video Music Awards 2009 erinnert, bei der West Taylor Swifts (25, "Shake It Off") Dankesrede auf der Bühne unterbrochen hatte, ging nicht an dem Komiker vorüber: "Das war für dich, Taylor Swift."

spot on news

— ANZEIGE —