Kanye West wirft Fan raus

Rapper Kanye West hat während seines Konzerts in Washington einen Teil

- Anzeige -

des Publikums rausschmeißen lassen wollen, berichtet 'mtv.de'. Grund: Fans hatten Visitenkarten auf die Bühne geworfen. Der 33-Jährige wollte daher die Ecke räumen lassen, aus der die Karten geflogen kamen.

Glücklicherweise stellte sich der Kartenwerfer, so dass nur er das Konzert verlassen musste. Warum Kanye sich so aufregte? Er hatte Angst,

auf den Karten auszurutschen und sich den Hals zu brechen. "Die Würfel (Teile der Bühne) fahren sechs Meter in die Höhe. Wir riskieren unser Leben, wenn wir auf irgendeinem Sch*** ausrutschen, der auf die Bühne geworfen wird", erklärte West.

— ANZEIGE —