Kanye West und Kim Kardashian erwägen eine Paartherapie

Kim Kardashian und Kanye West denken über Paartherapie nach
Waren hier Kim Kardashian und Kanye West noch glücklich? © Tinseltown / Shutterstock.com, SpotOn

Scheidung wohl kein Thema

Kim Kardashian (36, "Keeping Up with the Kardashians") und Kanye West (39, "Stronger") sollen angeblich darüber nachdenken, eine Paartherapie zu besuchen. Das behauptet zumindest eine "geheime Quelle" im US-amerikanischen People-Magazin. Die beiden sollen auch bereits zu Therapie-Sitzungen gehen - nur noch nicht gemeinsam. Die Gründe: Der bewaffnete Raubüberfall auf Kim Kardashian im Oktober und Kanye Wests Zusammenbruch wegen Erschöpfung und Schlafmangel im November.

"Sie erhalten beide eine individuelle Therapie", so die Quelle. "Kim beschäftigt sich mit dem Trauma des Raubüberfalls. Kanye erhält Hilfe wegen seiner Depressionen und lernt, wie man mit Stress besser umgehen kann." Dass diese Schicksalsschläge auch Auswirkungen auf die Beziehung der Zwei haben, sei natürlich klar, so die Quelle weiter. "Sie denken über eine Paartherapie nach. Bis jetzt hatten sie aber noch keine gemeinsame Sitzung."

An den Scheidungsgerüchten soll nichts dran sein

Das Celebrity-Pärchen will diese schwere Zeit aber zusammen durchstehen. Eine Scheidung käme nicht infrage. Kim und Kanye sind seit Oktober selten zusammen fotografiert worden. Erst vor ein paar Tagen sind "Kimye" aber wieder nach Wests Entlassung aus dem Krankenhaus gemeinsam in der Öffentlichkeit gesichtet worden. Bei einem Abendessen in Santa Monica, Los Angeles, konnten Papparazzi ein paar Fotos schießen. Das Paar teilte sich Pasta.

spot on news

— ANZEIGE —