Kanye West: Töchterchen North inspiriert ihn

Kanye West: Töchterchen North inspiriert ihn
Kanye West © Cover Media

Die Tochter von Kanye West (38) hat seinen Sound verändert.

- Anzeige -

Kleine Muse

Der Rapper ('Stronger') zieht mit seiner Ehefrau, Reality-TV-Star Kim Kardashian (34, 'Keeping Up with the Kardashians'), die zweijährige North groß und wird Ende des Jahres außerdem Vater eines Jungen. In einem Interview mit 'SHOWstudio' verriet er nun am Rande der Paris Fashion Week, wie seine Familie sein Leben und auch seine Musik beeinflusst. "Eine Familie zu haben hat mich die Art zu rappen komplett überdenken lassen", so Kanye. "Leute dehnen ihre Marke für eine lange Zeit aus. Es gibt echte Geniemomente, dann guckt man durch die Archive und bastelt Schei* zusammen. Viele Leute halten 'Dark Fantasy' für mein bestes Album, aber 'Yeezus' und '808' sind so viel stärker. 'Dark Fantasy' ist für mich fast wie ein Entschuldigungsalbum. 'Power' war der am wenigsten progressive Song, den ich jemals als erste Single hatte ... der am wenigsten herausfordernde. Vor drei Jahren wäre ich nach diesem Interview im Zug nach Paris gewesen, um von den letzten Fashion-Shows Inspiration zu bekommen. Heute bin ich im ersten Flieger nach Hause, um meine größte Inspiration, meine Tochter, zu sehen. Ich liebe meine Familie einfach."

Zur Weihnachtszeit soll der erste Sohn von Kanye und Kim zur Welt kommen. Einen Namen hat das Paar noch nicht, allerdings schon große Hoffnungen. "Ich hoffe für ihn, dass er die Bestimmung fühlen kann. Dass er lernen kann, Möglichkeiten zu haben ..."

Um sein Image als Vater in der Öffentlichkeit macht sich Kanye West zwar Gedanken, allerdings gab er auch zu bedenken, dass dies ein Problem sei, das im Vergleich zu vielen anderen Problemen dieser Welt keine Bedeutung habe. "Das sind keine echten Probleme. Menschen sind im Krieg. Menschen versuchen gerade, es nach London zu schaffen. Dieser Promi-Schei* ist kein echter Schei*. Ich bin am Leben, ich atme ... Ich habe keine Probleme."

Cover Media

— ANZEIGE —