Kanye West: Nike-Boss hat keine Kultur

Kanye West
Kanye West © coverme.com

Kanye West (36) schimpfte während eines Auftritts, Mark Parker, der CEO von Nike, hätte die "Kultur verloren".

- Anzeige -

Keine Lust auf Friedenspfeife

Die Abneigung des Musikers ('Mercy') gegenüber seines früheren Lieblingslabels hängt mit der gescheiterten Kollaboration mit der Marke zusammen.

"Wisst ihr, wer der Kopf von Nike ist?", wandte er sich in Nashville an sein Publikum. "Nein, na, dann lasst es mich euch sagen: Sein Name ist Mark Parker und er hat die Kultur verloren!"

West brachte 2009 seine Air-Yeezus-Schuhe raus, überwarf sich wegen Zahlungen aber mit dem Label und verkündete jüngst eine Zusammenarbeit mit Adidas. "Ich spreche direkt mit euch. Keine Fehlkommunikation. Wolltet ihr nicht auch die Yeezys? Nike wollte euch glauben lassen, dass es mein Fehler gewesen wäre, dass ihr sie nicht bekommt, aber so war das nicht. Ich wollte, dass es so viele Yeezys wie LeBrons gibt und ich wollte, dass es sie zu einem guten Preis gibt. Aber es war nicht meine Entscheidung und wir werden alles verändern. Und ... Ich werde mehr erschaffen, als ihr euch vorstellen könnt, was ein Musiker jemals hätte erschaffen können", versprach Kanye West in gewohnt leidenschaftlicher Manier.

© Cover Media

— ANZEIGE —