Kanye West: Kalte Füße? Ich doch nicht!

Kanye West und Kim Kardashian
Kanye West und Kim Kardashian © Cover Media

Kanye West (36) läuft in aller Ruhe in den Hafen der Ehe ein.

- Anzeige -

Die Ehe kann kommen

Am kommenden Wochenende treten der Hip-Hopper ('Gold Digger') und seine Verlobte, Reality-TV-Star Kim Kardashian (33, 'Kourtney & Kim Take Miami') in den Hafen der Ehe ein, Lampenfieber scheint ihn aber nicht zu plagen. Ein Nahestehender Wests enthüllte gegenüber 'Us Weekly': "Kanye ist super gelassen und total in Kim verliebt. Das ist sein Märchen. Er betet Kim an - es ist wunderbar, das zu sehen. In ihrer Nähe ist er immer total glücklich und er lächelt jedes Mal, wenn sie den Raum betritt. Er freut sich total, sie zu heiraten."

Liiert ist das Glamour-Paar seit April 2012, zuvor war es bereits mehrere Jahre befreundet. Im Oktober des vergangenen Jahres ging der Rapper dann vor seiner Liebsten auf die Knie. Vier Monate vor der Verlobung, brachte Kardashian die erste gemeinsame Tochter, North, zur Welt.

Das Ja-Wort geben sich West und die TV-Ikone offenbar in Paris, obwohl der Bräutigam letzte Woche andeutete, dass auch Florenz als Ort für die Trauung in Frage komme. "Ich liebe Florenz über alles. Ich liebe Italien und den italienischen Lebensstil", sagte er im Gespräch mit der italienischen Zeitung 'La Nazione'. Zudem vermutete der Sänger, dass sein Sprössling in der toskanischen Stadt gezeugt wurde. "Es ist eine der schönsten Städte der Welt - für mich die schönste in Europa", schwärmte der Star.

Laut 'Radar Online' wollte er mit dem Interview allerdings nur eine falsche Fährte für die Medien legen, nachdem Insider aus seinem Bekanntenkreis preisgegeben hatten, dass er und Kardashian in Paris heiraten werden. "Kanye ist wütend, dass das herausgekommen ist. Er benimmt sich total paranoid und will wissen, wem er vertrauen kann", hieß es über Kanye West.

Cover Media

— ANZEIGE —