Hollywood Blog by Jessica Mazur

Kanye West in Geberlaune: 150 Geschenke zu Weihnachten für Kim Kardashian

150 Geschenke zu Weihnachten für Kim Kardashian
Kanye West verwöhnt Kim Kardashian zu Weihnachten.

von Jessia Mazur

Noch drei Tage bis 2016. Und hier in Hollywood endet das alte Jahr genauso wie es angefangen hat: Die Kardashians regieren die Schlagzeilen und sind DAS Gesprächsthema. Habt ihr es schon gelesen?! Kanye West hat seine Kim zu Weihnachten mit mehr als 150 Geschenken überrascht. Tja, nichts sagt "I love you, Baby!" deutlicher, als zum Fest der Liebe jede Menge Dollars auf den Kopf zu hauen.

- Anzeige -

Auch für die ganz Kleinen eine ganz wichtige Lektion, schließlich hat West als zweifacher Vater inzwischen ja auch eine Art Vorbildfunktion. Und getreu dem gängigen Kardashian/Jenner-Familienmotto "Anderen etwas schenken, wenn es auch JEDER sieht", wurden die 150 Geschenke natürlich von einer der Schwestern abgefilmt und via familieneigener App ins Netz gestellt. Die US-Medien stürzten sich gleich auf den Clip und deckten durch diese knallharte Recherche auf, dass sich unter Kim Kardashians 150 Geschenken auch ein Mantel befand, der mehr kostet als so manches Auto.

Kanye überraschte seine Kim nämlich am Weihnachtsmorgen mit einem Multicolor Pelzmantel aus dem Haus Saint Laurent. Und der kommt laut People.com mit einem Preisschild in Höhe von knapp 40.000 Euro. So genau weiß man das nicht, denn der Mantel kommt direkt vom Runway der Saint Laurent Fall/Winter 2015/16 Show auf der Pariser Fashion Week Anfang des Jahres. Und schon ging er los, der Shitstorm.

So viel Kohle für ein einziges Kleidungsstück auszugeben, ist eine Sache. Aber das ganze Geld dann auch noch in echten Pelz zu investieren, das geht gar nicht! Das finden nicht nur die PETA-People so, sondern auch jede Menge User, die sich auf 'People.com', 'E.Online.com' und Co. auch gleich mal lauthals (soll heißen: mit jeder Menge Großbuchstaben und Ausrufezeichen) Luft machten."Nichts sagt so deutlich 'Frohe Weihnachten' wie ein Mantel aus Tierleichnamen, auf grausamste Art gewonnen. Ein egoistisches Geschenk für eine egoistische Frau", schreibt z.B. Userin Francine via Facebook. "DIESER PELZ IST EKELHAFT!! MÖRDER", findet Gisella aus NYC. Und andere hoffen darauf, dass PETA das gute Stück schon bald öffentlich mit Farbe bekleckert. Naja, wir werden sehen.

Ich glaube ja, dass der Mantel vermutlich irgendwas mit Sohnemann Saint zu tun hat. Vielleicht wurde der Kleine ja während der Pariser Fashion Week Anfang März gezeugt und Saint Laurent diente daraufhin als Inspiration für den Namen... Who knows. Die Erklärung würde dem völlig überteuerten Geschenk zumindest noch einen "sweet touch" geben. Nichtsdestotrotz sieht der Mantel in meinen Augen sehr danach aus, als hätte sich ein Regenbogen übergeben. Aber über Geschmack lässt sich ja nicht streiten. Über die Kardashians dafür umso mehr. Sicher auch im nächsten Jahr.

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood. © Jessica Mazur