Kanye West: Ich bin ein Genie

Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye West © Cover Media

Kanye West (37) erklärte sich selbst zum Genie.

- Anzeige -

Vier Tage bis zur Perfektion

Der Musiker ('Stronger') nahm am heutigen Dienstag [17. Juni] beim 'Cannes Lions Festival' an einer Diskussion teil und sorgte wieder für allerlei zitierträchtige Statements: "Trends kommen und gehen, aber 'cool' bleibt für immer", meinte der Frischangetraute von TV-Starlet Kim Kardashian (33, 'Keeping Up with the Kardashians') und gab seine Ansicht zum Thema Genie preis: "Wenn die Leute sagen, dass du falsch liegst, ist das wahrscheinlich ein gutes Zeichen dafür, dass du ein Genie bist."

Der Vater einer einjährigen Tochter verriet außerdem, dass es ihn und seine Ehefrau vier Tage Arbeit gekostet habe, um ein Hochzeitsfoto zu kreieren, das er "gut genug für Instagram" hielt. Das Paar heiratete vergangenen Monat in Italien und entschied sich dagegen, Hochzeitsschnappschüsse zu verhökern. Sie veröffentlichten einige Bilder lieber selbst online.

"Können Sie sich vorstellen, jemandem, der ein Foto auf Instagram veröffentlichen möchte und der die Nummer eins auf Instagram ist, zu sagen: 'Wir müssen noch an der Farbe der Blumenwand arbeiten'? Die Idee dahinter ist: Wie wichtig ist Kim für das Internet. Und die Tatsache, dass das meistgeliebte Foto auf Instagram eine bestimmte Ästhetik besaß, war ein Gewinn für die Mission, nämlich die Latte immer höher zu legen."

Einen kleinen Seitenhieb konnte sich der Musiker und Produzent bei seiner Rede übrigens auch nicht verkneifen und so petzte er, dass 'Vogue'-Fotografin Annie Leibovitz (64) davon Abstand genommen habe, seine Hochzeitsfotos zu schießen. Die Star-Fotografin hatte Kanye West und Kim Kardashian vor Kurzem für das Cover der 'Vogue' fotografiert. Aber wie gut, dass so nun der Meister selbst die Bilder gemäß seiner persönlichen Ästhetik gestalten konnte.

Cover Media

— ANZEIGE —