Kanye West gibt mal wieder die Diva

Kanye West gibt mal wieder die Diva
Kanye West © Cover Media

Auf der Bühne macht Kanye West (38) keine halben Sachen: Da er bei den Pan Am Games mit dem Sound nicht zufrieden war, stürmte er einfach von der Bühne.

- Anzeige -

Konzert abgebrochen

Der Rapper ('Yeezus') stand gerade einmal 13 Minuten vor dem Publikum, als er plötzlich wutentbrannt davon stürmte. Mitten in der Performance seines Hits 'Touch the Sky' schmiss er das Mikrofon in die Luft und ließ die erstaunten Zuschauer zurück. Grund war ein technischer Fehler, der Kanye wütend werden ließ.

"Die Lautstärke, in der er performt, ist so hoch, dass es das Soundsystem beschädigt haben könnte. Vielleicht hat sein Team das aber auch geplant. Man weiß einfach nie, weil er so ein kreativer Typ ist", erklärte Saad Rafi, CEO der Pan Am Games, gegenüber 'The Canadian Press'.

Die Organisatoren des Events in Toronto teilten später via Twitter mit, dass der Auftritt wegen eines "technischen Fehlers" unterbrochen werden musste.

Kanye sollte das Highlight der Abschlussfeier des Sportevents sein, zuvor standen bereits Stars wie Pitbull (34, 'Timber') und Serena Ryder (32, 'What I Wouldn't Do') auf der Bühne.

Dass Kanye der Headliner der Veranstaltung sein sollte, wurde von Fans der Pan Am Games schon vorher kritisch aufgenommen. Über 50.000 Kanadier hatten eine Petition unterzeichnet, mit der gefordert wurde, dass ein kanadischer Musiker wie etwa Drake (28, 'Started From The Bottom') oder Nelly Furtado (36, 'Say It Right') die Show beenden sollte.

Cover Media

— ANZEIGE —