Kanye West: Fuchsteufelswild

Kanye West
Kanye West © Cover Media

Kanye West (37) zertrümmerte sein Handy, als er hörte, dass Nacktfotos von Kim Kardashian (33) im Netz verbreitet wurden.

- Anzeige -

Wegen Hacker-Skandal

Anfang September wurde eine Vielzahl weiblicher Stars Opfer eines Hackers, der intime Bilder von ihnen ins Netz stellte. Unter den Betroffenen befand sich beispielsweise die Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence (24, 'Silver Linings'). Später machten weitere Nackedei-Schnappschüsse die Runde, auf denen unter anderem die Ehefrau des Künstlers ('Homecoming') zu sehen war - das brachte den Hip-Hop-Star zur Weißglut. "Er ist ausgeflippt - er verließ an dem Tag, an dem die News herauskam, gerade Los Angeles. Als ein Freund ihm eine Nachricht schickte und ihn fragte, ob er die Fotos gesehen hätte, zertrümmerte er sein Handy. Es macht ihn verrückt, dass all diese Leute - Freunde und die Öffentlichkeit - seine Frau jetzt nackt gesehen haben", plauderte ein Insider im Gespräch mit dem britischen 'Heat'-Magazin aus. "Das ist etwas anderes [als die Nackt-Shootings, die sie bisher gemacht hat], bevor sie durchsickerten, hatte er all diese neuen Bilder nicht gesehen."

Dabei stellen schlüpfrige Privataufnahmen, die an die Öffentlichkeit geraten, kein Neuland für die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') dar. Schließlich wurde sie durch ein Sexvideo berühmt, das sie mit ihrem Exfreund Ray J (33, 'Anytime') drehte und das ganz zufällig auch den Weg in die Öffentlichkeit fand. Außerdem posierte sie für das Männermagazin 'Playboy'. Doch die jüngsten Aufnahmen scheinen Kanye ganz besonders die Sorgenfalten ins Gesicht zu treiben. Was soll bloß aus Kims Karriere werden? "Sie hat sich von dem Sextape-Mädchen zu einer Modeikone gemausert, die auf dem Cover der 'Vogue' zu sehen war. Er denkt, dass das jetzt alles ruiniert haben könnte", erklärte der Insider Kanyes Ausbruch.

Um sich gegen den Hacker-Skandal zur Wehr zu setzen und das Problem aus der Welt zu schaffen, soll der Rapper über extreme Maßnahmen nachdenken - das FBI ermittelt ihm anscheinend zu wenig, sodass er nun in Form eines Privatdetektivs die Sache selbst in die Hand nimmt. Währenddessen versucht Kim Kardashian, ihren Gatten zu besänftigen, hatte bis jetzt aber wenig Erfolg damit. "Kim versuchte Kanye zu beruhigen, indem sie darauf hinwies, dass einige der Bilder für ihn waren, aber er sagte, dass er sauer sei, dass sie sie nicht gelöscht hatte", führte der Alleswisser aus. "Kanye ist sogar noch wütender, weil er weiß, dass Kim heimlich sogar ganz glücklich darüber ist, wie gut sie auf den Bildern aussieht … und in der Gesellschaft von Leuten wie Jennifer Lawrence und Scarlett Johansson zu sein, deren iCloud-Accounts auch gehackt wurden."

Cover Media

— ANZEIGE —