Kanye West: Fans sind unzufrieden über die Qualität seiner limitierten Shirts

Kanye West: Billige Shirts für teures Geld
Kanye West © Cover Media

Kanye West (39) hat einige Fans seiner Mode verloren.

- Anzeige -

Fans sind wütend

Der Rapper ('Famous') macht sich seit einiger Zeit auch als Designer einen Namen und um seine 'Life of Pablo'-Shirts angemessen verkaufen zu können, hat Kanye Shops in insgesamt 21 Städten eröffnet, unter anderem einen in der Londoner Old Street. Dort wurde am vergangenen Wochenende [20.-21. August] die limitierte Kollektion der Shirts angeboten.

Fans waren in Aufruhr: Stundenlang stellten sich die Kunden an, um noch einen Print zu bekommen. Als sie ihn dann letztlich in den Händen hatten, kehrte Ernüchterung ein. Ein (ehemaliger) Fan beschwerte sich gegenüber der britischen 'Sun', betrogen worden zu sein. Ein Schild im Shirt bewies, dass es sich um Gildan-Baumwoll-Kleidung handelt. Die Zeitung fand heraus, dass die Herstellung eines solchen Shirts umgerechnet ca. zwei Euro kostet. Kanye hat sie aber für jeweils umgerechnet 81 Euro über den Ladentisch gebracht. Das schockierte auch einen anderen Kunden: "Ich habe mich stundenlang angestellt, um noch in Kanyes Shop zu kommen und war so glücklich, eines seiner limitierten London-Shirts bekommen zu können. Jetzt bin ich über meinen Kauf aber gar nicht mehr so glücklich, weil es einfach nur ein billiges Shirt mit einem Print ist. Ich bin bitter enttäuscht, um ehrlich zu sein."

Auch Fans in den USA haben sich auf den sozialen Medien beschwert. Einer etwa schrieb: "Wir sind da, angep*sst, dass die #KanyeWest #pablo-Klamotten aus billigstem Material sind. Was für eine Abzocke, verschwendete Zeit."

Cover Media

— ANZEIGE —