Kanye West: Bond-Song-Verbot von Kris?

Kanye West
Kanye West © Cover Media

Kanye West (37) soll darauf verzichten, am James-Bond-Soundtrack mitzuwirken, wenn es nach seiner Schwiegermama Kris Jenner (58) geht.

- Anzeige -

Wut auf Daniel Craig

Der Rapper ('Stronger') ist ein Fan der Kult-Krimireihe und modelte den Shirley-Bassey-Titelsong 'Diamonds Are Forever' vom Bond-Spektakel 'Diamantenfieber' für seinen Track 'Diamonds from Sierra Leone' um. Angeblich ist der Amerikaner auch dabei, sich für den Soundtrack des anstehenden 24. Bond-Films ins Gespräch zu bringen, aber die Mutter seiner Frau Kim Kardashian (33, 'Keeping Up with the Kardashians') ist dagegen. Der Grund? Bond-Star Daniel Craig (46) hatte 2011 in einem Interview über die Kardashians abgelästert und sie unter anderem "verdammte Idioten" genannt. Bis sich der Brite nicht bei dem Clan entschuldigt hat, will Kris nicht, dass Kanye mit ihm in irgendeiner Weise in Verbindung gebracht wird.

"Kris lässt sich nicht umstimmen, aber Kanye will es unbedingt machen", meinte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'Daily Star'. "Kim will sich auf keine Seite stellen, aber insgeheim hofft sie, dass er den Titelsong nicht aufnimmt."

Möglicherweise erledigt sich das Problem von allein: Die Filmbosse sollen nämlich immer noch absolut begeistert von ihrer Wahl für den 2012er Bond-Film 'Skyfall' sein - damals schmetterte Adele (26) den Titelsong. "Kanye würde einen tollen Job hinlegen, aber wenn Adele den Auftrag will, hat sie ihn."

Auch wenn noch nicht geklärt ist, wer den Titelsong des neuen Bond-Films schmettern darf und das neue Abenteuer des britischen Agenten auch noch keinen Namen hat, der Kinostarttermin steht: Nach bisherigen Planungen soll James Bond seine Fans ab dem 29. Oktober 2015 in Verzückung versetzen - Kanye West hat also noch etwas Zeit, seine Schwiegermama milde zu stimmen.

Cover Media

— ANZEIGE —