Kann Michael Schumacher tatsächlich wieder gehen?

Kann Michael Schumacher tatsächlich wieder gehen?
Michael Schumachers Gesundheitszustand ist weiterhin unklar © Getty Images, Vladimir Rys

 

- Anzeige -

Kehm dementiert Bericht

Es war eine einzige Schlagzeile, die für ein riesiges Medien-Echo sorgte: Die Illustrierte 'Bunte' titelt in ihrer aktuellen Ausgabe über Michael Schumacher (46): "Er kann wieder gehen." Vier Wörter, die die Familie des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters zu einer Gegendarstellung zwangen. Die verantwortliche Redakteurin bleibt dennoch bei ihrer Version der Geschichte.

Schumachers langjährige Managerin Sabine Kehm erklärte gegenüber RTL nur wenige Stunden nach der Meldung, dass der Bericht nicht den Tatsachen entspreche. "Solche Spekulationen sind unverantwortlich, denn angesichts der Schwere seiner Verletzungen ist für Michael der Schutz seiner Privatsphäre sehr wichtig. Leider führen sie außerdem dazu, dass viele Menschen, die ehrlich Anteil nehmen, sich falsche Hoffnungen machen."

Doch Tanja May, verantwortliche Autorin und stellvertretende Chefredakteurin der 'Bunte' bleibt bei ihrer Darstellung und beruft sich auf eine sehr zuverlässige Quelle aus dem nahen Umfeld Schumachers. "Die Informationen, die wir haben, sind absolut vertrauenswürdig, absolut korrekt. Wir sind seit zwei Jahren immer absolut gut informiert: In welcher Klinik er liegt, auf welcher Reha-Station er liegt, wann er nach Hause kommt", sagte sie im Gespräch mit RTL.

Allerdings relativierte sie ihre Aussagen auch ein Stück weit. "Wir haben einen Informanten, der uns berichtet hat, dass Michael Schumacher mit Hilfe seiner Therapeuten wenige Schritte gehen kann. Es ist jetzt nicht so, dass Michael Schumacher selbstständig durch seinen Garten läuft oder die Villa."

Genesung braucht noch viel Zeit 

 

Wie Schumachers Genesung tatsächlich voranschreitet, bleibt weiterhin Privatsache. Im Mai hatte Kehm der Schweizer Tageszeitung 'Le Temps' von Fortschritten erzählt, betonte jedoch, "dass er noch viel, viel Zeit braucht, bis er sich erholt haben wird."

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister war am 29. Dezember 2013 schwer beim Skifahren in den französischen Alpen verunglückt. Dabei erlitt er ein schweres Schädel-Hirntrauma. Nach Monaten im künstlichen Koma befindet sich Schumacher mittlerweile zu Hause am Genfer See.

spot on news

— ANZEIGE —