Kampusch-Film: Leise Premiere in Wien

In Anwesenheit von Natascha Kampusch und ihren Eltern ist die Premiere

- Anzeige -

des Entführungsdramas '3096 Tage' in Wien gezeigt worden. Viele Besucher verließen den Kinosaal mit Tränen in den Augen.

Eine Feier war danach nicht geplant, auch verzichteten die Organisatoren angesichts des traurigen Themas auf Glamour. Das Verschwinden des zehnjährigen Mädchens 1998 in Wien hatte eine riesige Suchaktion ausgelöst. 2006 gelang ihr die Flucht.

— ANZEIGE —