Kaley Cuoco: Von Google Alerts "besessen"

Kaley Cuoco
Kaley Cuoco © Cover Media

Kaley Cuoco (28) weiß dank Google Alerts immer Bescheid, welche Gerüchte und Fotos gerade von ihr im Netz im Umlauf sind.

- Anzeige -

Was steht heute im Netz?

Die TV-Schönheit ('The Big Bang Theory') gehörte zu den vielen Stars, die jüngst Opfer eines Hackers wurden, der Nachtfotos von zahlreichen Promis ins Internet stellte. Die Darstellerin wisse es aber sofort, wenn solche Bilder von berühmten Persönlichkeiten wieder geleakt werden sollten. "Ich habe Google Alerts auf meinem Handy, also alles, in dem mein Name auftaucht, wird mir auf's Telefon gespielt, weil ich davon irgendwie besessen bin", enthüllte sie bei 'Jimmy Kimmel Live!' und führte aus: "Ich muss wissen, was vor sich geht … jeden Tag gibt es ungefähr 30 'Kaley Cuoco Nacktfoto‘ [Alerts]. Es geht schon seit Jahren so." Bei dem tatsächlichen Nachedei-Bild-Skandal ging die Blondine also zunächst wieder von einer Fälschung aus - falsch gedacht! "Als das dann aufkam dachte ich 'Oh, es ist ein weiteres Fake-Bild.' Dann fing es an, dass ich E-Mails wie 'Nein, da sind ein paar Echte im Umlauf.' bekam."

Natürlich empfindet die Schauspielerin den Hacker-Skandal als extrem verstörend und bedauernswert, aber sie entschloss sich dazu, den ganzen Vorfall auf die Schippe zu nehmen. So postete die Hollywood-Grazie bei Instagram ein offensichtliches Fake-Bild von sich und Ehemann Ryan Sweeting (27). Auf dem Schnappschuss sieht man das Paar am Strand - die wichtigen Stellen wie Kaleys Brust oder Ryans Unterkörper wurden stark und übertrieben verpixelt. Die Ulknudel erklärte, dass man in einer solchen Situation nichts machen könne - außer, darüber zu lachen. "Es war einfach eine wirklich schlimme Situation, aber ich nahm es in die Hand und riss einen Witz darüber, weil was soll man sonst machen?", fragte der Scherzkeks Kaley Cuoco. "Man muss sich über sich selbst lustig machen."

Cover Media

— ANZEIGE —