Kaley Cuoco: Ryan war so toll

Kaley Cuoco
Kaley Cuoco © Cover Media

Kaley Cuoco (29) musste zugeben, in den vergangenen Wochen eine schreckliche Ehefrau gewesen zu sein.

- Anzeige -

… und ich war schrecklich!

Die Serien-Darstellerin ('The Big Bang Theory') unterzog sich direkt nach Weihnachten einer Nasenoperation, um wieder richtig atmen zu können. Doch musste sich die Blondine eingestehen, nicht gerade die beste Patientin für ihren liebevollen Mann Ryan Sweeting (27) gewesen zu sein, sobald sie aus der Klinik entlassen und in der Obhut des Tennisspielers war.

"Ich war die schrecklichste Ehefrau", gestand sie Moderatorin Ellen DeGeneres (56) während eines Auftrittes in deren Talkshow. "Er hat sich um mich gekümmert. Er war fantastisch."

Die Darstellerin räumte ein, dass sie die ersten Tage nach dem Eingriff ganz benebelt war und dass sie nicht abschätzen konnte, wie viel sie sich ausruhte und wie viel Schlaf sie wirklich brauchte. Ryan hatte aber seine eigene Art, wie er den Schlaf seiner Liebsten dokumentierte - mit lustigen Konsequenzen. "Ich wachte jeden Morgen auf und beschwerte mich, dass ich so müde sei und nicht geschlafen habe. Ich habe total gejammert: 'Ich kann nicht schlafen. Ich kann definitiv nicht schlafen'", erinnerte Kaley sich lachend. "Also sagte er 'Vertraue mir, du hast geschlafen.' Doch ich habe es verneint. Also entschloss er sich dazu, mich vier Nächte hintereinander zu filmen und nahm mein Schnarchen auf … Es ist kein Anturner. Es ist nicht sexy gewesen."

Ganz so schlimm kann Ryan das Schnarchen seiner Liebsten aber nicht gefunden haben: Silvester feierten er und Kaley Cuoco ihren ersten Hochzeitstag.

Cover Media

— ANZEIGE —