Kai Wiesinger: "Ich hatte mein altes Leben satt"

Kai Wiesinger: "Ich hatte mein altes Leben satt"
Schauspieler Kai Wiesinger spricht über die Gründe für seine Trennung. © picture alliance / dpa, Franziska Kraufmann

Der Schauspieler spricht über sein Ehe-Aus

Nach seiner Trennung von Ehefrau Chantal de Freitas (44) hat Schauspieler Kai Wiesinger (45, 'Nichts als die Wahrheit') nun über die Gründe für sein Ehe-Aus gesprochen. Im Gespräch mit der 'Bild am Sonntag' sagte Wiesinger, dass die Ehe mit seiner Frau, mit der er zwei Töchter (11 und 13) hat, alleine an ihm gescheitert sei.

- Anzeige -

"Meine Entscheidung für die Trennung war ein Ausbruch aus einer wundervollen Zeit und Familie", so der Schauspieler. Doch trotz der Liebe zu seiner Familie hatte er immer mehr "Hunger auf ein anderes Leben". "Ich habe meine Vatergefühle nicht verloren, aber ich hatte mein altes Leben satt."

Kai Wiesinger: "Ich hatte mein altes Leben satt"
© deutsche presse agentur

Ein wichtiges Signal sei bereits gewesen, dass er von Dreharbeiten nicht zuerst nach Hause gefahren sei, sondern lieber Freunde oder seine Schwester besucht habe. Auch der Motorradführerschein, den er vor drei Jahren gemacht hatte, sei ein erster "Ausbruch" gewesen, wie ihm später klar geworden sei. Dennoch war die Entscheidung für die Trennung nach 13 Jahren Ehe "sehr schwer, denn ich habe es ja anfangs selbst nicht verstanden." Seinen Töchtern habe er "versucht zu erklären, dass meine Liebe zu ihnen bedingungslos" bleibe und er immer für sie da sei. "Ich hoffe, dass die beiden mich später verstehen können."

(Bildquelle: Getty/dpa)

— ANZEIGE —