Kai Schumann: Ich bin wie Nikolas Heldt

Kai Schumann
Kai Schumann © Cover Media

Kai Schumann (38) sieht Parallelen zwischen sich selbst und seiner beliebten TV-Figur.

- Anzeige -

Parallelen zur Rolle

Der Fernsehstar ('Der Minister') verkörpert seit 2013 in der ZDF-Fernsehserie 'Heldt' den Kriminalkommissar Nikolas Heldt und ermittelt zusammen mit Kollegin Janine Kunze (40) als Staatsanwältin in Bochum.

Mit seinem TV-Charakter, der kein Risiko scheut und anders als die Kollegen bei der Lösung eines Falls nicht so gerne die Vorschriften befolgt, könne er sich gut identifizieren. "Ich fühle mich meiner Serienrolle sehr nah. Ich bin auch emotional, will manchmal mit dem Kopf durch die Wand und habe einen extrem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit", erklärte der Star im Gespräch mit dem Peoplemagazin 'in'.

Dass nämlich nicht nur bei seinen Fällen vor der TV-Kamera, sondern auch im wahren Leben oft und gerne ein rauer Wind weht, musste der Darsteller schon am eigenen Leib erfahren. "Die steigende Ausländerfeindlichkeit in Deutschland finde ich erschreckend. Ich habe in meiner Jugend auch rassistische Pöbeleien erfahren, wurde auf dem Schulweg als 'Ni**er' beschimpft", rief er sich in Erinnerung.

Da braucht es also auch in der realen Welt wahre Helden wie Nikolas Heldt. Manchmal schlüpft Kai in diese Rolle: So vertrieb er einmal sogar einen aggressiven Mann am Set - und wurde von den Kollegen dafür gefeiert. "Da meinten die anderen zu mir: 'Kai du bist der Held des Morgens'", erinnerte sich der Star lebhaft im Interview mit dem 'OK!'-Magazin, hielt sich aber selbst gar nicht für so tapfer. Vielmehr blicke er zu ganz anderen Kalibern auf und gab der Publikation seine persönliche Helden-Liste: "Winnetou und Old Shatterhand, Ein Kolt für alle Fälle, Bruce Willis und Robin Hood, James Bond …"

Auch in Sachen Liebe läuft es derzeit heldenhaft für den Künstler. Der Wahl-Berliner hat einen achtjährigen Sohn und lebt von seiner Ehefrau getrennt - sein Herz hat er jetzt wieder verschenkt. "Also ehrlich gesagt, bin ich gerade sehr sehr sehr frisch verliebt. Und zwar so frisch, dass ich da auch nicht drüber sprechen möchte", lächelte Kai Schumann glücklich.

Cover Media

— ANZEIGE —