Kachelmanns Ex-Freundin zusammengebrochen

Kachelmanns Ex-Freundin zusammengebrochen
© dpa, Ronald Wittek

Mutmaßliches Opfer in der Klinik

Alles schaut derzeit auf den TV-Meteorologen Jörg Kachelmann, doch wie es dem mutmaßlichen Opfer geht, kann keiner erahnen. Die Frau, die jahrelang Kachelmanns Freundin war, ist abgetaucht. Jetzt kommt heraus: Sie ist in einer Klinik. "Meiner Tochter geht es gar nicht gut. Sie ist zusammengebrochen", sagt ihre Mutter laut 'Express’.

- Anzeige -

In der Wohnung ihrer Tochter in Schwetzingen soll es zum sexuellen Übergriff gekommen sein. Das Auto des 51-Jährigen stand angeblich oft vor der Tür. Zuletzt sei das allerdings immer seltener der Fall gewesen. Das sagt ein Nachbar des mutmaßlichen Opfers zum Blatt. Im Februar soll es nach einem Streit in der Wohnung zu der Vergewaltigung gekommen sein, die Kachelmann vehement abstreitet.

Für die Mutter besonders hart: Die Eltern wohnen gegenüber, können von ihrem Haus aus fast ins Schlafzimmer des mutmaßlichen Opfers schauen. Die Tochter sei verzweifelt, weine viel, so die Mutter. Und auch sie selbst leidet sehr. "Meiner Frau und meiner Tochter geht es sehr schlecht“, so der Vater zu 'Bild'.

(Bild: dpa)

— ANZEIGE —