K.I.Z. rappt sich auf den Album-Thron

K.I.Z. rappt sich auf den Album-Thron
K.I.Z. erobern mit "Hurra die Welt geht unter" die offiziellen deutschen Album-Charts © Christoph Voy

Für die Berliner Rapper K.I.Z. war in den Offiziellen Deutschen Album-Charts bisher die Top 5 das Höchste der Gefühle. Vor vier Jahren stieg "Urlaub fürs Gehirn" bis auf Rang vier. Mit ihrer aktuellen Scheibe "Hurra die Welt geht unter" erobert das Quartett nun den Thron der Hitliste, wie GfK Entertainment mitteilt. Leidtragender ist Cro, der mit seinem "MTV Unplugged"-Album auf die Fünf verdrängt wird.

- Anzeige -

Rap dominiert die Charts

"Sing meinen Song - Das Tauschkonzert Vol. 2" bleibt wie in der Vorwoche unverändert auf Platz zwei. Auf die Drei steigt der "Original Soundtrack" der US-Serie "Empire" ein. Das ist eine durchaus respektable Leistung, wenn man bedenkt, mit welch schwachen Einschaltquoten das in den USA hochgelobte Hip-Hop-Drama im deutschen TV zu kämpfen hatte. Freuen darf sich zudem die Schlagerband Wolkenfrei, die mit ihrem Song "Wachgeküsst" bis auf Rang sieben schwebt.

Bei den Singles bleibt an der Spitze alles beim Alten. Cro singt von ganz oben weiterhin "Bye Bye", während ihm Lost Frequencies feat. Janieck Devy mit "Reality" und Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus ("Supergirl") weiterhin auf den Fersen bleiben. Als beste Neueinsteigerin profiliert sich Sängerin Namika mit ihrem Song "Lieblingsmensch" auf Platz 24. Und auch K.I.Z. mischt in den Single-Charts kräftig mit. Neben ihrem Neuling "Wir" auf der 47, sind sechs weitere Songs der Berliner im Ranking zu finden.

spot on news

— ANZEIGE —