Justin Timberlake trauert um Prince: "Er steckt irgendwie in jedem Song, den ich geschrieben habe"

Justin Timberlake zollt Prince Tribut
Justin Timberlake © Cover Media

Justin Timberlake (35) trauert um den verstorbenen Prince (†57).

- Anzeige -

Promis trauern um Poplegende

Wie der Rest der Welt auch wurde der Popmusiker ('Suit & Tie') am Donnerstag vom Tod des legendären Sängers ('Purple Rain') überrascht. Seiner Trauer machte er via Social Media bekannt.

"Es lief 'Raspberry Beret'. Ich war vier Jahre alt. Ja, vier. Ich kann mich daran erinnern, dass ich den Song sofort liebte", erinnerte sich Justin in einem Facebook-Post. "Es hört sich seltsam an, aber es stimmt."

Weiter erklärte der US-Sänger, dass er noch immer vom Tod dieses "einmaligen Künstlers" geschockt und tief betrübt sei. "Wir sollten uns allerdings davon abwenden und diesen Musiker, der all unsere Leben, unsere Perspektiven, unsere Gefühle, unser ganzes Sein verändert hat, ehren."

Zudem betonte der Hollywoodstar, dass er mit Prince eines seiner größten Idole verloren habe. "Einige meiner besten, lustigsten (ja, er war urkomisch!) und produktivsten Zusammentreffen und Gespräche über Musik hatte ich mit ihm. Es wäre albern zu sagen, dass er nur unsere Musik inspiriert hat... es geht weit darüber hinaus. Er steckt irgendwie in jedem Song, den ich geschrieben habe."

Auch andere Promis haben sich zum Tod der Bühnen-Ikone geäußert: Schauspieler Samuel L. Jackson (67) schrieb zum Beispiel auf Twitter: "Ein großer Verlust für uns alle! Was für ein Genie. Ich bin sprachlos."

Popsternchen Katy Perry (31) zollte dem Verstorbenen ebenfalls Tribut: "Und einfach so hat die Welt sehr viel Magie verloren. Ruhe in Frieden, Prince! Danke, dass du uns so viel gegeben hast."

Madonna (57) zeigte sich von Princes unerwartetem Tod gleichermaßen betroffen und gedachte ihm auf Instagram. "Er hat die Welt verändert!! Ein wahrer Visionär. Was für ein Verlust. Ich bin am Boden zerstört", schrieb die Sängerin.

Cover Media

— ANZEIGE —