Justin Timberlake: Mein Sohn wird kein One Direction-Mitglied

Justin Timberlake: Mein Sohn wird kein One Direction-Mitglied
Justin Timberlake © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Das geht nicht!

Justin Timberlake (35) sieht die Zukunft seines Sohnes nicht bei One Direction.

Der Sänger ('Can't Stop the Feeling') und die Schauspielerin Jessica Biel (34, 'The Illusionist') haben zusammen Sohn Silas (1) und der Kleine darf eigentlich alles werden, bloß bei einer Band zieht sein Papa die rote Karte. 'Red' fragte den stolzen Papa, der seine Fangemeinde auf Instagram gerne mit Fotos seines süßen Sprosses versorgte, ob er nicht heimlich möchte, dass Silas das Rampenlicht scheut und einen ganz normalen Beruf ergreift:

"Nein, ich versuche, da in der Mitte zu stehen und beide Dinge zu betrachten. Ich will da nicht nur in eine Richtung denken." Gutes Stichwort - eine Richtung heißt auf englisch One Direction, und der Reporter fragte, wie es ihm denn gefallen würde, wenn sein Kleiner bei der britischen Boyband einsteigen würde. Da schrillten gleich sämtliche Alarmglocken: "Nein, er darf nicht bei One Direction mitmachen", prustete Justin Timberlake. "Das geht nicht! Na ja, vielleicht doch. Wenn es etwas ist, wofür er brennt und er mit Leidenschaft dabei ist - wer bin ich, der das verbieten würde? Auch wenn er Meeresbiologe werden wollte, dann würde ich mir schon was einfallen lassen, dass er es werden kann", will Justin Timberlake seinen Sohn mit aller Kraft unterstützen.

Cover Media

— ANZEIGE —