Justin Timberlake: Darum singe ich solo

Justin Timberlake
Justin Timberlake © Cover Media

Justin Timberlake (33) verdankt Michael Jackson (†50) einen großen Wendepunkt in seiner Karriere.

- Anzeige -

Der Rat eine Pop-Giganten

Der smarte Musiker ('Mirrors') war der Niedliche in der Boyband N'Sync ('Bye Bye Bye'), bevor er 2002 seine Soloplatte 'Justified' auf den Markt brachte und die Welt damit im Sturm eroberte.

Zu Gast in der Show 'Oprah's Master Class' von Startalkerin Oprah Winfrey (60) enthüllte der Frauenschwarm jetzt, dass der 2009 verstorbene King of Pop ('Heal The World') an diesem Erfolg maßgeblich beteiligt war: Timberlake hatte ein Lied für Jackson geschrieben und führte deswegen eine der wichtigsten Unterhaltungen seines Lebens. "Michael hat den Track gehört und mich angerufen. Er meinte, er würde daraus gerne ein Duett von ihm und mir machen. Ich antwortete: 'Äh, der Song ist jetzt doch schon ein N'Sync-Song, wir machen ihn doch … Aber hättest du Lust auf 'Michael Jackson feat. N'Sync' oder 'N'Sync feat. Michael Jackson'? Aber er war sehr bestimmt darin, dass wir ein Duett zusammen machen sollten - er und ich." Dieser Vorschlag, auch wenn er damals nicht in die Tat umgesetzt wurde, änderte alles für Justin Timberlake. "Es war das erste Mal, dass ich daran dachte, etwas alleine rauszubringen, ich hatte zum ersten Mal das Selbstvertrauen", erklärte der neunfache Grammy-Gewinner.

Sein Duett mit Michael Jackson holte der Megastar nun posthum nach: Für den Song 'Love Never Felt So Good', der vor einigen Tagen erschien und auf dem neuen Album 'Xscape' des King of Pop zu hören ist, ging Justin Timberlake ins Studio.

Cover Media

— ANZEIGE —