Justin Theroux: Zur Junggesellen-Party gezwungen

Justin Theroux: Zur Junggesellen-Party gezwungen
Justin Theroux © Cover Media

Justin Theroux (44) verzichtete auf eine wilde Bachelor-Party.

- Anzeige -

Jimmy Kimmel gab nicht auf

Der Hollywoodstar ('The Leftovers') gab im August seiner langjährigen Lebensgefährtin Jennifer Aniston (46, 'Cake') das Ja-Wort und zuvor feierte er - wie es Tradition ist - seinen Junggesellenabschied. Begeistert war Justin aber gar nicht, wie er zu Gast bei Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (47) preisgab.

"Du hast mir ständig Emails geschickt mit Nachrichten wie 'Mann, du musst eine Junggesellen-Party feiern'", erinnerte sich Justin Theroux lachend in der Sendung des TV-Stars. "Ich arbeitete zu der Zeit und sagte, dass ich das nicht kann, dass ich da keine Lust drauf hätte. Als ich dann aber nach L.A. kam, meintest du 'Wir machen das jetzt'."

Eine große Affäre wurde das Ganze aber nicht. Justin und Jimmy luden lediglich ein paar Freunde zum Biertrinken ein, durften aber nicht allzu laut feiern.

"Ich kam zu Jimmy nach Hause und [seine Frau] Molly kam an die Tür mit Baby Jane im Arm. Sie meinte 'Ich lasse euch Jungs mal in Ruhe, ich lege Jane schlafen'. Sie ging nach oben, um sie hinzulegen, also war das alles eine sehr ruhige Junggesellen-Party. Oben schlief schließlich ein Baby", erzählte der frischverheiratete Darsteller.

Jimmy Kimmels Tochter war allerdings nicht die Einzige, die ins Land der Träume entschwand. "Billy Crudup - der Schauspieler - schlief während deiner Party auf dem Sofa ein. So wild ging es zu", scherzte Jimmy Kimmel über den Junggesellenabschied von Justin Theroux.

Cover Media

— ANZEIGE —