Justin Theroux: Tattoos im Suff

Justin Theroux
Justin Theroux © Cover Media

Justin Theroux (42) hat manche seiner Körperbemalungen "ein paar betrunkenen Tattoo-Nächten" zu verdanken.

- Anzeige -

Das war wohl nix

Der Darsteller ('Wanderlust - Der Trip ihres Lebens') ist übersät von dauerhaften Körperverzierungen und hat unter anderem Tattoos an seinen Beinen und ein Kunststück, das seinen Rücken bedeckt. Der Verlobte von Jennifer Aniston (45, 'Wir sind die Millers') verlässt sich dabei (meistens) auf die Hilfe des gefeierten Künstlers Scott Campbell. "Ich bin ganz übersät, beinahe ruiniert von Tattoos. Und Scott hat das meiste der Zerstörung getan", lachte der Schauspieler gegenüber 'Vanity Fair'. Doch Theroux revanchierte sich auch. "Wir wurden zuerst Freunde und dann hatten wir ein paar betrunkene Tattoo-Nächte. Ich habe ihn übrigens auch tätowiert! Ich habe einen Haufen davon gemacht. Ich habe ihm einen wirklich tollen Wolfskopf gestochen und einen fantastischen Totenkopf und ein klasse Yin-Yang-Zeichen gemacht."

Weiter wurde der Hollywoodstar ausgefragt, wie talentiert er denn mit der Nadel sei und er musste zugeben, dass er noch Übung brauche. Die Werke, die er seinem Kumpel verpasste, hätten zwar emotionalen Wert, doch seien sie nicht wirklich künstlerisch. "Oh, ich habe jedes einzelne versaut. Aber er mag sie irgendwie", lachte der Darsteller. "Das Yin-Yang-Zeichen ist vermutlich eins der schlimmsten Yin Yangs. Wir mussten so lachen. Es könnte sogar eins der schlimmsten Yin Yangs sein, die jemals gemacht wurden. Ein bisschen eiförmig …"

Derzeit lebt der Schauspieler in New York, wo er seine neue Serie 'The Leftovers' dreht, die ab Juni auf dem amerikanischen Sender HBO Premiere feiert - bis dahin darf er nichts über das Projekt verraten. Von ihm erfahre man keine Details. "Ich bin nicht gewillt [viel darüber zu sagen], ich werde warten, bis sie läuft. Ich warte, bis sie rauskommt und dann werde ich anfangen", orakelte Justin Theroux. "Es ist eine ziemlich heftige Show. Macht euch bereit, es ist eine Show, für die man sich anschnallen muss."

Cover Media

— ANZEIGE —