Justin Theroux: Shorts und Flip-Flops gehen gar nicht

Justin Theroux: Ich verweigere Shorts
Justin Theroux © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kein guter Look

Justin Theroux (45) findet kurze Hosen ganz furchtbar. Der Schauspieler ('Zoolander 2') liebt lange Jeans über alles. Die werden auch im Sommer getragen: "Ich verweigere Shorts, das wird immer so bleiben. Das ist für niemanden ein guter Look. Dasselbe gilt auch für Flip-Flops", urteilte der Star gegenüber 'Men's Health'.

Dabei würde man doch gerne seine durchtrainierten Beine mal sehen, denn der Amerikaner tut viel dafür, in Form zu blieben. "Fitness ist Nahrung fürs Hirn", betonte der Frauenschwarm. "Mein Hirn funktioniert dadurch besser, ebenso mein Verstand. Es gibt Zeiten, da machen die Workouts nicht so einen Spaß, aber ich bedauere eigentlich nie den Gang ins Fitnessstudio. Das hält alles zusammen."

Sport sei außerdem eine gute Vorbereitung auf seinen Job, wie der Star nachlegte: "Man muss in bester Verfassung zum Filmset kommen. Denn wegen der stundenlangen Dreharbeiten hat man dann keine Zeit mehr, ins Fitnessstudio zu gehen und lange Workouts zu machen."

Der Darsteller versucht aber trotzdem, während der Dreharbeiten noch Studios vor Ort zu finden, um dort tüchtig zu schwitzen. Zudem vertraut der Gatte von Jennifer Aniston (47, 'Wir sind die Millers') auf sein Equipment - er nutzt Kettlebells und Widerstandsbänder, um seine Muskeln straff zu halten. Nur um babyglatte Haut in seinem Gesicht muss er sich momentan nicht kümmern, denn Sheriff Kevin Garvey, den er in der TV-Serie 'The Leftovers' spielt, trägt gerade Bart. Was Justin Theroux gar nicht passt: "Das macht mich wahnsinnig, denn ich mag es, mich zu rasieren. Es gibt dir ein gutes Gefühl, dich zu rasieren."

Cover Media

— ANZEIGE —