Justin Biebers Eltern: Haben sie Mitschuld am Absturz ihres Sohnes?

Justin Bieber
Auf seinem Mugshot hatte er noch gut lachen: Teenie-Schwarm Justin Bieber © dpa, Miami-Dade Corrections & Rehabil

Seine Mutter soll ihm Tabletten besorgt haben

Nach den Abstürzen der letzten Zeit und jetzt auch noch der Festnahme von Justin Bieber wegen eines illegalen Autorennens in Miami, fragen sich viele: Warum greifen seine Eltern eigentlich nicht ein? Jetzt kam heraus: Statt ihn zu bremsen, sollen Jeremy Bieber und Pattie Malette sein Verhalten sogar unterstützt haben.

- Anzeige -

"Herr Bieber hat zugegeben, dass er Alkohol konsumiert und Marihuana geraucht hat", sagte Raymond Martinez, Polizeichef von Miami Beach. "Außerdem hatte er auch verschreibungspflichtige Medikamente genommen." Und diese Medikamente soll ihm ausgerechnet seine Mutter Pattie beschafft haben - nach Justins Aussage wie das Promi-Portal 'tmz.com' berichtet.

Von Beruhigungsmitteln ist die Rede, die er täglich von ihr bekommen habe. Dabei hatte sie bisher immer noch versucht, sein Verhalten zu rechtfertigen: "Natürlich verletzt es mich, wenn ich so was lese. Mich wahrscheinlich sogar mehr als ihn", sagte Pattie Malette. "Es ist schwer, weil ihn die ganze Welt kritisiert. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Prominente nicht mehr als Menschen dargestellt werden."

Pattie Malette, die Mutter von Justin Bieber
Hat ihm angeblich die verschreibungspflichtigen Medikamente besorgt: Justins Mutter Pattie Malette. © picture alliance / ZUMAPRESS.com, Keith Beaty

Und auch Justins Vater soll mit verantwortlich sein für die Probleme des 19-Jährigen: US-Medien berichten, er habe nicht nur von dem illegalen Straßenrennen gewusst, das seinen Sohn ins Gefängnis brachte, Jeremy soll sogar dabei geholfen haben, die Straßen abzusperren, damit das Rennen stattfinden kann.

Inzwischen ist Justin gegen eine Kaution von rund 1.800 Euro aus dem Gefängnis entlassen worden. Am 23. Januar war er in Miami Beach festgenommen worden. Ein Richter hatte dem Kanadier unter anderem Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol vorgeworfen sowie Widerstand gegen die Polizei bei seiner Festnahme.

Bilderquelle: dpa / Keith Beaty (Toronto Star)

— ANZEIGE —