Justin Bieber wurde von seiner Bewährungszeit befreit

Gewinner des Tages
Justin Bieber bei den "iHeart Radio Music Awards" 2016 in Inglewood © Helga Esteb / Shutterstock.com

Justin Bieber (22, "Sorry") ist ganz offiziell wieder ohne juristische Hypothek. Der Sänger war 2014 zu zwei Jahren Bewährung verurteilt worden, Vandalismus war der Grund dafür. Er hatte Eier an das Haus seiner Nachbarn, Jeff und Suzanne Schwartz, in Calabasas, Kalifornien geworfen. Das verursachte einen Schaden in Höhe von über 72.000 Euro, die der gebürtige Kanadier nach Verurteilung für die Reparaturarbeiten zahlen musste. Außerdem bekam er 40 Stunden soziale Arbeit aufgebrummt und musste 12 Wochen lang in Wut-Management Kurse.

- Anzeige -

Justin Bieber ist wieder frei

Die amerikanische Zeitung "TMZ" berichtet nun, dass Bieber bereits am 9. Juni von seiner Bewährungszeit befreit wurde - einen Monat bevor sie offiziell abgelaufen wäre. Seine gute Führung und der Wille bei den Sozialstunden im Obdachlosenheim zu helfen, das seien die Gründe für das frühzeitige Ende gewesen. Der Pop-Star wohnt inzwischen nicht mehr in Calabasas. Seine Villa verkaufte er an Khloé Kardashian (32).

spot on news

— ANZEIGE —